Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur Kenntnis der intra- und supravitalen Färbung

VII. Färbbarkeit der Blutmonocyten und ihre elektrische Ladung

  • 10 Accesses

  • 3 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturverzeichnis

  1. Gloor, M.: Die klinische Bedeutung der qualitativen Veränderungen der Leukocyten. Leipzig 1929.

  2. Maximow, A.: Bindegewebe und blutbildende Gewebe. Handbuch der mikroskopischen Anatomie von v. Möllendorff, Bd. 2, Teil 1. Berlin 1927.

  3. Naegeli, O.: Blutkrankheiten und Blutdiagnostik, 5. Aufl. Berlin 1931.

  4. Pappenheim, A.: Atlas der menschlichen Blutzellen. Suppl.-Bd. Jena 1911.

  5. - Morphologische Hämatologie, Bd. 2. Leipzig 1919.

  6. Paschkis, K.: Zur Frage der Abstammung der großen Mononukleären. Virchows Arch. 259 (1926).

  7. Schittenhelm, A. u. W. Erhardt: Untersuchungen über die Beziehung des retikuloendothelialen Systems zu den großen Monocyten des Blutes mit Hilfe der Vitalspeicherung. Z. exper. Med. 46 (1925).

  8. Seki, M.: Zur Kenntnis der intra- und supravitalen Färbung. I. Färberischer Beweis für die Reichlichkeit von basischen Substanzen in den Histiocyten und Retikuloendothelien. Z. Zellforsch. 19 (1933).

  9. - Zur Kenntnis der intra- und supravitalen Färbung. VI. Elektrische Ladung der Histiocyten und Retikuloendothelien. Z. Zellforsch. 22 (1934).

  10. - Studien der elektrischen Ladung und Färbbarkeit der Erythrocyten. V. Bestimmung des isoelektrischen Punktes der fixierten Erythrocyten auf färberischem Wege mit besonderer Berücksichtigung des Widerstandes der Zellmembran gegen Eindringen von Farbstoffen. Z. exper. Med. 94 (1934).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Seki, M. Zur Kenntnis der intra- und supravitalen Färbung. Z. f. Zellforschung 22, 707–719 (1935). https://doi.org/10.1007/BF00380087

Download citation