Neuere Befunde über die Gabelzellen

  • G. Ngowyang
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Brodmann, K.: Vergleichende Lokalisationslehre der Großhirnrinde. Leipzig 1909.Google Scholar
  2. Crinis, Max de: Hundert Jahre Ganglienzellforschung. Wien. klin. Wschr. 1933 II.Google Scholar
  3. - Eine neue Silberimprägnationsmethode zur Darstellung der Ganglienzellen. J. f. Psychol. u. Neur. 45 (1933).Google Scholar
  4. - Über die Spezialzellen in der menschlichen Großhirnrinde. J. Psychol. u. Neur. 45 (1934).Google Scholar
  5. Economo, C. v.: Zellaufbau der Großhirnrinde des Menschen. Berlin 1927.Google Scholar
  6. Juba, A.: Über seltene Ganglienzellformen der Großhirnrinde. Z. Zellforsch. 21 (1934).Google Scholar
  7. Marcus, H.: Die Lokalisation des Geschmackszentrums. Acta psychiatr. (Københ.) 9 (1934).Google Scholar
  8. Ngowyang, G.: Beschreibung einer Art von Spezialzellen in der Inselrinde. J. Psychol. u. Neur. 44 (1932).Google Scholar
  9. - A further contribution to the morphology of the fork-cells. Science (chinesische Zeitschrift für Wissenschaften) 18 (Chinesisch mit englischer Zusammenfassung.)Google Scholar
  10. Röse, M.: Die sogenannte Riechrinde beim Menschen und beim Affen. J. Psychol. u. Neur. 34 (1927).Google Scholar
  11. - Die Inselrinde des Menschen und der Tiere. J. Psychol. u. Neur. 27 (1929).Google Scholar
  12. Vogt, C. u. O.: Allgemeinere Ergebnisse unserer Hirnforschung. J. Psychol. u. Neur. 25, Erg.-H. (1919).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1936

Authors and Affiliations

  • G. Ngowyang
    • 1
  1. 1.Hirnanatomischen Laboratorium der Biologischen Abteilung der Nationalen Central-UniversitätNankingChina

Personalised recommendations