Über die Entstehungsbedingungen der atemysnchronen Schwankungen des Vagustonus (Respiratorische Arrhythmie)

  • H. P. Koepchen
  • K. Thurau
Article

Zusammenfassung

Bei narkotisierten Hunden wird die Atemmechanik durch Succinylcholin stillgelegt und der zentrale Atemrhythmus durch Ableitung einer Halswurzel des N. phrenicus registriert. Unter verschiedenartiger Variation des zentralen Vagustonus und der pressoreceptorischen Afferenzen wird eine Analyse des Zusammenwirkens von zentralen und reflektorischen Einflüssen durchgeführt, durch die eine respiratorische Arrhythmie (R.A.) zustandekommt.

  1. 1.

    Unter diesen Bedingungen besteht beim Hund ein rein zentral bedingter Vagusrhythmus.

     
  2. 2.

    Dieser ist nur bei einer bestimmten Tonisierung des Herzvaguszentrums nachweisbar und zwar auch dann, wenn die pressoreceptorischen Afferenzen, die diese Tonisierung erzeugen, nicht im Atemrhythmus schwanken.

     
  3. 3.

    Zwischen dem Ausmaß der R.A., gemessen an der Streuung der Herzschlagabstände, und der Größe des Vagustonus, gemessen am Mittelwert der Schlagabstände, besteht bei verschiedenartigen Änderungen des Vagustonus eine feste Abhängigkeit.

     
  4. 4.

    Die pressoreceptorischen Afferenzen wirken in der Phase der exspiratorischen zentralen Erhöhung des Vagustonus stärker auf die Herzfrequenz als während seiner inspiratorischen Erniedrigung, umgekehrt sind die zentralen Einflüsse des Atemrhythmus bei hohen arteriellen Drucken wirksamer als bei niedrigen.

     
  5. 5.

    Beim Vorhandensein respiratorischer Blutdruckwellen kommt zu der tonischen Verstärkung der R.A. durch die Pressoreceptoren oberhalb eines bestimmten Druckwertes noch eine phasische Beeinflussung hinzu, die die zentral bedingten Schwankungen der Herzschlagabstände in einer bestimmten Phase des Atemcyclus vergrößert, in einer anderen vermindert.

     
  6. 6.

    Die Darstellung der Abhängigkeit der Herzschlagabstände vom systolischen Druck bei jeweils gleichen Atemphasen ergibt Kurven, die in einem mittleren Druckbereich von der von E. Koch angenommenen einfachen S-Form dieser Charakteristik abweichen, jedoch nicht im Widerspruch zu seinen Meßwerten stehen.

    Die sich aus der Analyse des Zusammenwirkens von zentraler Beeinflussung des Vagustonus durch den Atemrhythmus und reflektorischer Beeinflussung durch die Pressoreceptoren ergebenden Folgerungen für das Zusammenwirken auch der anderen bei spontaner Atmung für die Entstehung der R.A. verantwortlichen Faktoren werden diskutiert.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Aalkjaer, V.: Über Aussehen, Bildungsstätte und Ursache der Traube-Hering-Mayerschen Blutdruckschwankungen. Skand. Arch. Physiol. 71, 301 (1935).Google Scholar
  2. 2.
    Agostoni, E., J. E. Chinnock, M. de Burgh Daly and J. G. Murray: Functional and histological studies of the vagus nerve and its branches to the heart, lungs, and abdominal viscera in the cat. J. Physiol. (Lond.) 135, 182 (1957).Google Scholar
  3. 3.
    Anrep, G. V., W. Pascual and R. Rössler: Respiratory variations of the heart rate. I. The reflex mechanism of the respiratory arrhythmia. Proc. roy. Soc. B, 119, 191 (1936). II. The central mechanism of the respiratory arrhythmia and the inter-relations between the central and the reflex mechanism. Proc. roy. Soc. B, 119, 218 (1936).Google Scholar
  4. 4.
    Aviado, D. M., and C. F. Schmidt: Reflexes from stretch receptors in blood vessels, heart and lungs. Physiol. Rev. 35, 247 (1955).Google Scholar
  5. 5.
    Bainbridge, F. A.: The influence of venous filling upon the rate of the heart. J. Physiol. (Lond.) 50, 65 (1915).Google Scholar
  6. 6.
    Bainbridge, F. A.: The relation between respiration and the pulse-rate. J. Physiol. (Lond.) 54, 192 (1920).Google Scholar
  7. 7.
    Bauereisen, E.: Physiologie der Verknüpfung von Atmung und Kreislauf. Naturforschg. u. Medizin in Deutschland Bd. 58/II S. 1. Wiesbaden 1948.Google Scholar
  8. 8.
    Bayliss, W. M.: On the physiology of the depressor nerve. J. Physiol. (Lond.) 14, 303 (1893).Google Scholar
  9. 9.
    Bonhoeffer, K., K. Kramer u. N. Mühl: Über die Zuordnung pressorischer und depressorischer Kreislaufreflexe zu einzelnen Fasergruppen im Halsvagus des Hundes. Pflügers Arch. ges. Physiol. 267, 265 (1958).Google Scholar
  10. 10.
    Brücke, E. Th. v.: Über die reziproke, reflektorische Erregung der Herznerven bei Reizung des N. depressor. Z. Biol. 67, 507 (1917).Google Scholar
  11. 11.
    Castro, F. de: Trab. lab. Invest. biol. Univ. Madrid 24, 365 (1926) u. 25, 331 (1928). Zit. nach C. Heymans u. E. Neil (siehe Nr. 23).Google Scholar
  12. 12.
    Coleridge, J. C. G., and R. J. Linden: The effect of intravenous infusions upon the heart rate of the anaesthetized dog. J. Physiol. (Lond.) 128, 310 (1955).Google Scholar
  13. 13.
    Fleisch, A., u. R. Beckmann: Die raschen Schwankungen der Pulsfrequenz, registriert mit dem Pulszeitschreiber. Z. exper. Med. 80, 487 (1932).Google Scholar
  14. 14.
    Foà, C.: Periodische Automatie des herzhemmenden und des vasomotorischen Bulbärzentrums. Pflügers Arch. ges. Physiol. 153, 513 (1913).Google Scholar
  15. 15.
    Frédericq, L.: De l'influence de la respiration sur la circulation. Arch. de biol. 3, 55 (1882).Google Scholar
  16. 16.
    Gerstenberg, E., U. Wagenmann, E. Schmid u. R. Taugner: Respiratorische Arrhythmie und respiratorische Blutdruckschwankungen beim wachen Hund. Naunyn-Schmiedeberg's Arch. exp. Path. Pharmak. 229, 520 (1956).Google Scholar
  17. 17.
    Gerster, H.: Der Einfluß von Körperlage und Atemtyp auf die respiratorische Arrhythmie. Dissertation, München 1940.Google Scholar
  18. 18.
    Gollwitzer-Meier, K.: Rhythmische venöse Blutdruckwellen zentralen Ursprungs. Pflügers Arch. ges. Physiol. 222, 245 (1929).Google Scholar
  19. 19.
    Hering, E.: Über eine reflektorische Beziehung zwischen Lunge und Herz. Wiener Sitzungsber. 64, II. Abtlg. 333 (1871).Google Scholar
  20. 20.
    Hering, H. E.: Kreislauf und Nervensystem. Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 6, 13 (1933).Google Scholar
  21. 21.
    Heymans, C.: Über die Physiologie und Pharmakologie des Herz-Vagus-Zentrums. Ergebn. Physiol. 28, 244 (1929).Google Scholar
  22. 22.
    Heymans, C., J. J. Bouckaert et A. Samaan: Influences des variations de la teneur du sang en oxygène et en CO2 sur l'excitabilité réflexe et directe des éléments centraux et péripheriques des nerfs cardio-régulateurs. Arch. int. Pharmacodyn. 48, 457 (1934).Google Scholar
  23. 23.
    Heymans, C., and E. Neil: Reflexogenic areas of the cardiovascular system. London 1958.Google Scholar
  24. 24.
    Joels, N., and M. Samueloff: The activity of the medullary centers in diffusion respiration. J. Physiol. (Lond.) 133, 360 (1956).Google Scholar
  25. 25.
    Kisch, B., u. S. Sakai: Die Änderung der Funktion der extracardialen Herznerven infolge Änderung der Blutzirkulation. I. Die Verstärkung der Wirkung peripherer Vagusreizung durch Verschluß des Aortenbogens oder der Bauchaorta und ihr Zusammenhang mit der Änderung der Schlagzahl bei Aortenverschluß. Pflügers Arch. ges. Physiol. 198, 65 (1923). II. Der Einfluß des Carotidenverschlusses auf die Herzfrequenz und auf die Wirkung peripherer Vagusreizung. Pflügers Arch. ges. Physiol. 198, 86 (1923).Google Scholar
  26. 26.
    Koch, E.: Die reflektorische Selbststeuerung des Kreislaufs. Dresden u. Leipzig 1931.Google Scholar
  27. 27.
    Koepchen, H. P., u. K. Thurau: Über die Rolle des Vagus bei den durch venöse Infusionen erzeugten Herzfrequenzsteigerungen (Bainbridge-Reflex). Pflügers Arch. ges. Physiol. 264, 573 (1957).Google Scholar
  28. 28.
    Koepchen, H. P., u. K. Thurau: Untersuchungen über Zusammenhänge zwischen Blutdruckwellen und Ateminnervation. Pflügers Arch. ges. Physiol. 267, 10 (1958).Google Scholar
  29. 29.
    Kottenhoff, H.: Steigerung der Höhenfestigkeit durch Umstellung. Luftfahrtmed. 4, 294 (1940).Google Scholar
  30. 30.
    Landgren, S.: On the excitation mechanism of the carotid baroceptors. Acta physiol. scand. 26, 1 (1952).Google Scholar
  31. 31.
    Matthes, K., u. J. Ebeling: Untersuchungen über die Atemschwankungen des Blutdruckes und der Pulsfrequenz beim Menschen. Pflügers Arch. ges. Physiol. 250, 747 (1948).Google Scholar
  32. 32.
    Mechelke, K.: Über die Atemschwankungen des Blutdruckes und der Pulsfrequenz beim Menschen. Arch. Kreisl.-Forsch. 19, 204 (1953).Google Scholar
  33. 33.
    Mechelke, K., u. H. J. Meitner: Unterschiedliche Bilder der respiratorischen Sinusarrhythmie bei fortlaufender Registrierung der Pulsfrequenz. Z. Kreisl.-Forsch. 39, 525 (1950).Google Scholar
  34. 34.
    Mühl, N., I. Scholderer u. K. Kramer: Über die Aktivität intrathorakaler Gefäßrezeptoren und ihre Beziehung zur Herzfrequenz bei Änderung des Blutvolumens. Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 22, 122 (1956).Google Scholar
  35. 35.
    Overbeck, W., u. H. P. Koepchen: Über die Wirkung von Druckänderungen im Gefäßsystem auf die Herzfrequenz bei schnellen Änderungen des Blutvolumens. Pflügers Arch. ges. Physiol. 263, 553 (1956).Google Scholar
  36. 36.
    Saalfeld, E. v.: Venöser Blutdruck und Herzreflexe pulmonalen Ursprungs. Pflügers Arch. ges. Physiol. 231, 724 (1932).Google Scholar
  37. 37.
    Samaan, A.: La fréquence cardiaque du chien en différentes conditions expérimentales d'activité et de repos. C. R. Soc. Biol. (Paris) 115, 1383 (1934).Google Scholar
  38. 38.
    Schlomka, G.: Untersuchungen über die physiologische Unregelmäßigkeit des Herzschlages. III. Mitteilung: Über die Abhängigkeit der respiratorischen Arrhythmie von der Schlagfrequenz und vom Lebensalter. Z. Kreisl.-Forsch. 29, 510 (1937).Google Scholar
  39. 39.
    Schlomka, G., u. H. Reindell: Untersuchungen über die physiologische Unregelmäßigkeit des Herzschlages. Z. Kreisl.-Forsch. 28, 473 (1936).Google Scholar
  40. 40.
    Scholderer, I.: Reiz- und Erregungsbedingungen der Pressorezeptoren der Aorta im intakten Kreislauf. Dissertation Göttingen 1958.Google Scholar
  41. 41.
    Schroeder, W., u. H. Brehm: Untersuchungen über den adäquaten Reiz des Bainbridge-Reflexes. Pflügers Arch. ges. Physiol. 255, 114 (1952).Google Scholar
  42. 42.
    Schweitzer, A.: Zur Frage der respiratorischen Arrhythmie. Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 8, 148 (1935).Google Scholar
  43. 43.
    Schwiegk, H.: Der Lungenentlastungsreflex. Pflügers Arch. ges. Physiol. 236, 206 (1935).Google Scholar
  44. 44.
    Seiler, O.: Über die Ursachen der atemsynchronen Füllungsschwankungen im Plethysmogramm. Z. Kreisl.-Forsch. 33, 809 (1941).Google Scholar
  45. 45.
    Tiitso, M., u. A. Pehaps: Über den Einfluß der Körperarbeit auf die Pulsfrequenz. Arbeitsphysiol. 9, 51 (1935).Google Scholar
  46. 46.
    Verworn, M.: Zur Analyse der dyspnoischen Vagusreizung. Arch. Anat. Physiol. S. 65 (1903).Google Scholar
  47. 47.
    Weltz, G. A.: Atmungseinflüsse auf Füllung und Schlagzahl des Herzens. Arch. Kreisl.-Forsch. 8, 1 (1941).Google Scholar
  48. 48.
    Wertheimer, E., et E. Meyer: Les variations respiratoires du rhythme du coeur et de la forme du pouls. Arch. de Physiol. 21, 24 (1889).Google Scholar
  49. 49.
    Wilhelmson, B.: Die Schwankungen der Pulsfrequenz bei Belastung des Herzens. Z. exper. Med. 85, 248 (1932).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1959

Authors and Affiliations

  • H. P. Koepchen
    • 1
  • K. Thurau
    • 1
  1. 1.Aus dem Physiologischen Institut der Universität GöttingenGermany

Personalised recommendations