Advertisement

Zeitschrift für vergleichende Physiologie

, Volume 4, Issue 1, pp 1–21 | Cite as

Neue Versuche über die Bedeutung von Duftorgan und Pollenduft für die Verständigung im Bienenvolk

  • K. v. Frisch
  • G. A. Rösch
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Entgegen gewissen Zweifeln wird festgestellt, daß die Bienen auch beim Nektarsammeln und Pollensammeln an natürlichen Blumen ihr Duftorgan in gleicher Weise, wie beim Eintragen von Zuckerwasser, zur Verständigung benutzen.

     
  2. 2.

    Der Geruch des Duftorganes, der den Ort der ergiebigen Trachtquelle signalisiert, wirkt specifisch anlockend auf die Angehörigen des gleichen Bienenvolkes und wird von einem fremden Volk wenig oder nicht beachtet.

     
  3. 3.

    Der Rundtanz der Nektarsammler und der Schwänzeltanz der Pollensammler sind nicht als zwei verschiedene Ausdrücke der „Bienensprache“ zu werten, in dem Sinne, daß auf den ersteren nur Nektarsammler, auf den letzteren nur Pollensammler reagieren. Unter natürlichen Bedingungen ist dies zwar der Fall, aber das entscheidende Kennzeichen ist nicht die Form des Tanzes, sondern der mit dem Tanz verquickte Blumen- oder Pollenduft. Der Rundtanz einer Zuckerwassersammlerin, an deren Hinterbeinen Pollenhöschen (Rosenpollen) befestigt sind oder die mit Blütenstaub von Rosen bepudert ist, alarmiert die Rosen-Pollensammler.

     

Die Bedeutung der für den Tanz der Pollensammler so typischen Schwänzelbewegung sehen wir darin, die Pollenhöschen den nachtrippelnden Stockgenossen gegen die Riechwerkzeuge, die Fühler, zu schleudern und ihren Duft im Stock möglichst zu verbreiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zitierte Literatur

  1. v. Frisch, K.: Über die „Sprache“ der Bienen. Zool. Jahrb., Abt. f. Zool. u. Physiol. 40. 1–186 (als Buch: Jena 1923).Google Scholar
  2. - Sinnesphysiologie und „Sprache“ der Bienen (Vortrag auf der 88. Vers. dtsch. Naturf. u. Ärzte zu Innsbruck) Berlin 1924.Google Scholar
  3. Jacobs, W.: Das Duftorgan von Apis mellifica und ähnliche Hautdrüsenorgane sozialer und solitärer Apiden. Zeitschr. f. wiss. Biol., Abt. A: Zeitschr. f. Morphol. u. Ökol. d. Tiere 3, 1–80. 1925.Google Scholar
  4. Sladen, F. W. L.: Ascent-producing organ in the abdomen of the worker of Apis mellifica. Entomol. monthly mag. 38, 208–211. 1902.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1926

Authors and Affiliations

  • K. v. Frisch
  • G. A. Rösch

There are no affiliations available

Personalised recommendations