Advertisement

Anatomy and Embryology

, Volume 149, Issue 2, pp 183–208 | Cite as

Das cranium eines menschlichen embryo von 80 mm Sch.-St.-Länge

Zur morphologie des cranium älterer menschlicher Feten III
  • D. Grube
  • W. Reinbach
Article

Zusammenjassung

Vom Schädel eines 80 mm Sch.-St.-Länge messenden menschlichen Feten wurden Wachsplattenmodelle in 13,3- bzw. 25-facher Vergrößerung hergestellt. Das Primordialcranium und die Deckknochen des Schädels werden beschrieben und mit den Befunden an einem jüngeren Stadium (52 mm Sch.-St.; Bersch und Reinbach, 1970) und einem älteren Stadium (Reinbach, 1963) menschlicher Embryonen verglichen. Beim Vergleich der Befunde mit dem Schädelmodell von O. Hertwig und H. Spitz (menschlicher Embryo von 80 mm Sch.-St.-Länge; 1902) stellten sich Unterschiede zu deren Darstellung heraus. Sie betreffen sowohl die Gasamtform des Schädels als auch die Struckture einzelner Knochen und Knorpel.

Summary

The skull of a 80 mm human embryo has been reconstructed as a wax plate model at a magnification of 13.3x and 25x. The chondrocranium and the membranous bones are described and compared with the findings in a younger stage (52 mm; Bersch and Reinbach, 1970) and an older stage (93 mm; Reinbach, 1963) of human embryos.—Comparison of the findings with the wax plate model of O. Hertwig and H. Spitz (human embryo of 80 mm; 1902) reveals some discrepancies which concern the embryonic skull in its entirety as well as the structure of its cartilages and bones.

Key words

Man Embryo Skull Reconstruction 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Augier, M.: Fréquence, rapports, variations et origine du cartilage synotique au cranien postérieur chez le fétus humain. C. r. Ass. anat. 1935 (zit. nach Starck 1975)Google Scholar
  2. Bardeleben, K. von: Der Unterkiefer der Säugetiere, besonders des Menschen. Anat. Anz. 26, 104–111 (1905)Google Scholar
  3. Benninghoff, A., Goerttler, K.: Lehrbuch der Anatomie des Menschen. Bd. 1 (Hrsg.: H. Ferner und J. Staubesand), 11. Aufl. München-Berlin-Wien: Urban Schwarzenberg 1975Google Scholar
  4. Bersch, W., Reinbach, W.: Das Primordialcranium eines menschlichen Embryo von 52 mm Sch.-St.-Länge. Zur Morphologie des Cranium älterer menschlicher Feten II. Z. Antt. Entwickl.-Gesch. 132, 240–259 (1970)Google Scholar
  5. Bertolini, R., Wendler, D., Hartmann, E.: Die Entwicklung der Symphysis mentis beim Menschen. Anat. Anz. 121, 55–71 (1967)Google Scholar
  6. Bolk, L.: Entwicklungsvorgänge in der occipitalen Region des Primordialcranium beim Menschen. Petrus Camper, Deel 2, 315–327 (1903)Google Scholar
  7. Born, G., Peter, K.: Zur Herstellung von Richtebenen und Richtlinien. Z. wiss. Mikr. 15, 31–50 (1898)Google Scholar
  8. Braus, H., Elze, C.: Anatomie des Menschen, Bd. 1, Bewegungsapparat, 3. Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1954Google Scholar
  9. Fawcett E.: On the development, ossification and growth of the palate bone of man. J. Anat. (Lond.) 44, 207–222 (1910)Google Scholar
  10. Faweett, E.: The development of the human maxilla, vomet and paraseptal cartilages. J. Anat. (Lond.) 45, 378–405 (1911)Google Scholar
  11. Fernandes, F.: Die Struktur der knorpligen Nasenkapsel eines menschlichen Embryo von 93 mm Sch.-St.-Länge. Diss. med. Fak. Heidelberg 1962Google Scholar
  12. Frick, H., Starck, D.: Vom Reptil- zum Säugerschädel. Z. Säugetierk. 28 (1963) (zit. nach Starck 1975)Google Scholar
  13. Gaupp, E.: Die Entwicklung des Kopfskeletts. In: O. Hertwig (Hrsg), Handbuch der vergl. u. exp. Entwicklungslehre des Menschen, Bd. 3, 2. Jena: G. Fischer 1906Google Scholar
  14. Gaupp, E.: Das Lacrimale des Menschen und der Säuger und seine morphologische Bedeutung. Anat. Anz. 36, 529–555 (1910)Google Scholar
  15. Geiselmann, R.: Das Primordialcranium eines menschlichen Embryo von 93 mm Sch.-St.-Länge. Diss. med. Fak. Heidelberg 1960Google Scholar
  16. Goerttler, K.: Morphologische Sonderstellung des Menschen im Reich der Lebensformen auf der Erde. In: H. G. Gadamer und P. Vogler (Hrsg.), Neue Anthropologie, Bd 2, S215–257. Stuttgart: G. Thieme 1972Google Scholar
  17. Gray, H.: Anatomy. 35. ed. (R. Warwick and P. L. Williams eds.). London: Longman 1973Google Scholar
  18. Hamilton, W. J., Boyd, J. D., Mossman, H. W.: Human embryology. 4. ed. (W. J. Hamilton and J. D. Mossman, eds.). Cambridge-Baltimore: Heffer-Williams/Wilkins 1972Google Scholar
  19. Hauschild, R.: Rassenunterschiede zwischen negriden und europiden Primordialcranien des 3. Fetalmonats. Z. Morph. Anthrop. 36, 215–279 (1937)Google Scholar
  20. Henneberg, B.: Beiträge zur Entwicklungsgeschichte des Unterkiefers beim Menschen. Diss. med. Fak. Berlin 1894Google Scholar
  21. Hertwig, O.: Lehrbuch der Entwicklungsgeschichte des Menschen und der Wirbeltiere, 7. Aufl. Jena: G. Fischer 1902Google Scholar
  22. Hertwig, O.: Die Elemente der Entwicklungslehre des Menschen und der Wirbeltiere, 2. Aufl. Jena: G. Fischer 1904Google Scholar
  23. Jacobson, W.: Über die Entstehung der basalen Nasenknorpel bei Talpa europaea und Mensch Z. Anat. Entwickl.-Gesch. 88, 405–468 (1928)Google Scholar
  24. Jacoby, M.: Ein Beitrag zur Kenntnis des menschlichen Primordialcranium. Arch. mikr. Anat. 44, 61–86 (1994)Google Scholar
  25. Keibel, F., Mall, F. P. (Hrsg): Handbuch der Entwicklungsgeschichte des Menschen, Bd. 1 Leipzig: S. Hirzel 1910Google Scholar
  26. Kölliker, A.: Allgemeine Betrachtungen über die Entstehung des knöchernen Schädels der Wirbeltiere. Berichte v.d. kgl. zool. Anstalt zu Würzburg. 2. Bericht f.d. Schuljahr 1847/48. Leipzig 1849Google Scholar
  27. Kollmann, J.: Handatlas der Entwicklungsgeschichte des Menschen. Bd. 2. Jena: G. Fischer 1907Google Scholar
  28. Kummer, B.: Untersuchungen über die ontogenetische Entwicklung des menschlichen Schädelbasiswinkels. Z. Morph. Anthrop. 43, 301–360 (1952a)Google Scholar
  29. Kummer, B.: Untersuchungen über die Schädelbasisform bei Mensch und Primaten. Verh. Anat. Ges. 50. Suppl. Anat. Anz. 99, 122–126 (1952b)Google Scholar
  30. Lewis, H.: The cartilaginous skull of a human embryo 21 mm in length. Contrib. Embryol. Carnegie Inst. 9, No. 39, 9–324 (1920)Google Scholar
  31. Low, A.: Further observations on the ossification of the human lower yaw. J. Anat. (Lond.) 44, 83–95 (1909)Google Scholar
  32. Macklin, C. C.: The skull of a human fetus of 43 mm greatest length. Contrib. Embryol. Carnegie Inst. 10, No. 48, 57–103 (1921)Google Scholar
  33. Macklin, C. C.: zit. nach Matthes 1922Google Scholar
  34. Martin, N.: Die morphologische Grenze zwischen Os incisivum und Os maxillare sowie die Struktur dieser Knochen bei einem menschlichen Embryo von 52 mm Scheitel-Steiß-Länge. Diss. med. Fak. (dent.) Heidelberg 1974Google Scholar
  35. Matthes, E.: Neuere Arbeiten über das Primordialcranium der Säugetiere. Arbeiten über einzelne Regionen des Cranium. Ergebn. Anat. Entwickl.-Gesch. 24, 123–239 (1922)Google Scholar
  36. Mies, J.: Über die Knöchelchen in der Symphyse des Unterkiefers vom neugeborenen Menschen (Ossicula mentalia). Anat. Anz. 8, 361–365 (1893)Google Scholar
  37. Mihalkovics, V. von: Nasenhöhle und Jacobson'sches Organ. Anat. Hette. 11, 81–108 (1899)Google Scholar
  38. Noorden, W. von: Beitrag zur Anatomie der knorpligen Schädelbasis menschlicher Embryonen. Arch. Anat. 1887, 241–257Google Scholar
  39. Ortmann, R.: Die Frage der Zottenanastomosen in der menschlichen Placenta. Unter besonderer Berücksichtigung der Fehlergrenze der Rekonstruktionsmethode nach dem Born'schen Wachsplattenverfahren. Z. Anat. Entwickl.-Gesch. 111, 173–185 (1942)Google Scholar
  40. Peter, K.: Atlas der Entwicklung der Nase und des Gaumens beim Menschen mit Einschluß der Entwicklungsstörungen. Jena: G. Fischer 1913Google Scholar
  41. Ranke, J.: Die überzähligen Hautknochen des menschlichen Schädeldachs. Teil II: Die individuellen Variationen der menschlichen Hinterhauptsschuppe. Abhandl. d. Bayer. Akad. Wiss. München 1899Google Scholar
  42. Rehmke, M.: Die Entwicklung des Knorpelskeletts der äußeren Nase beim Menschen. Diss. med. Fak. Greifswald 1916Google Scholar
  43. Reinbach, W.: Das Cranium eines menschlichen Embryo von 93 mm Sch.-St.-Länge. Zur Morphologie des Cranium älterer menschlicher Feten I. Z. Anat. Entwickl.-Gesch. 124, 1–50 (1963a)Google Scholar
  44. Reinbach, W.: Die Lamina alaris (Voit) am Occipitalpfeiler des Säugercranium, sowie eine weitere lamellenförmige Bildung in dieser Region bei Zaedyus minutus (Ameghino). Z. Znat. Entwickl.-Gesch. 124 51–56 (1963b)Google Scholar
  45. Reinbach, W.: Über einen Rest des Parasphenoid beim Menschen. Z. Anat. Entwickl.-Gesch. 126, 49–54 (1967)Google Scholar
  46. Reinhard, W.: Das Cranium eines 35 mm langen Embryo des Mantelpavians Papio hamadryas L. Z. Anat. Entwickl.-Gesch. 120, 427–455 (1958)Google Scholar
  47. Romeis, B.: Mikroskopische Technik, 16. Aufl. München-Wien: R. Oldenbourg 1968Google Scholar
  48. Rosenbauer, K. A. (Hrsg.): Entwicklung, Wachstum, Missbildungen und Altern bei Mensch und Tier. Stutgart: Wissenschaftl. Verlagsgesellschaft 1969Google Scholar
  49. Schindewolf, O.H.: Phylogenie und Anthropologie aus paläontologischer Sicht. In: H. G. Gadamer und P. Vogler (Hrsg.), Neue Anthropologie, Bd. 2, S. 215–257. Stuttgart: G. Thieme 1972Google Scholar
  50. Starck, D.: Embryologie 3. Aufl. Stuttgart: G. Thieme 1975Google Scholar
  51. Toldt, C.: Die Ossicula mentalia und ihre Bedeutung für die Bildung des menschlichen Kinns. Sitz.-Ber. d. kgl. Akad. d. Wiss. Wien 114 (1905)Google Scholar
  52. Veit, O.: Über das Problem Wirbeltierkopf. Kempen, Niederrhein: Thomas-Verlag 1947Google Scholar
  53. Voit, M.: Das Primordialcranium des Kaninchens unter Berücksichtigung der Deckknochen. Anat. Hefte 38, 427–616 (1909)Google Scholar
  54. Waldeyer, A.: Anatomie des Menschen, 10. Aufl., 2. Teil. Berlin-New York: W. de Gruyter 1974Google Scholar
  55. Zabel, E.: Varietäten und vollständiges Fehlen des Thränenbeins beim Menschen. Anat. Hefte 15, 156–198 (1900)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1976

Authors and Affiliations

  • D. Grube
    • 1
  • W. Reinbach
    • 1
  1. 1.Anatomisches Institut der Universität HeidelbergHeidelbergBundesrepublish, Deutschlard

Personalised recommendations