Untersuchungen des Gesundheitszustandes von Nitroarbeitern bei drei schwedischen Sprengstoffabriken

  • Sven Forssman
  • Nils Masreliez
  • G. Johansson
  • G. Sundell
  • O. Wilander
  • G. Boström
Article

Zusammenfassung

Bei drei schwedischen Sprengstoffabriken sind sämtliche Arbeiter, die in ihrer Arbeit der Wirkung von Nitroglycerin-Nitroglykol ausgesetzt waren (276), ärztlich untersucht worden. Das Resultat zeigt, daß subjektive Beschwerden, die wahrscheinlich von Nitroglycerin-Nitroglykol verursacht sind, relativ oft vorkommen. Anzeichen für anhaltende Verschlechterung des Gesundheitszustandes liegen dagegen nicht vor und bei Aufteilung der untersuchten Arbeitnehmer in 2 Gruppen, wobei man die mehr gefährdete Gruppe mit der weniger gefährdeten verglichen hat, hat ein Unterschied im Gesundheitszustand nicht nachgewiesen werden können. Bei Untersuchung der Abwesenheitsfrequenz hat sich auch daraus kein Beleg für eine erhöhte Kränklichkeit ergeben.

Als vorbeugende Maßnahmen werden vorgeschlagen Senkung der Luftkonzentration Nitroglycerin-Nitroglykol unter 2–5 mg/m3 Luft und Vornahme regelmäßiger Luftanalysen auf den verschiedenen Arbeitsplätzen. Der Resorption durch die Haut wird durch sorgfältige persönliche Kontrolle vorgebeugt.

Weiter wird obligatorische ärztliche Untersuchung neu angestellten Personals sowie regelmäßig wiederkehrende, vorschlagsweise jährliche, ärztliche Untersuchung der Arbeitnehmer vorgeschlagen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Apéria, A.: Salpetersyreestrar och cirkulationen. Hygiea (Stockh.) 98, 744 (1936).Google Scholar
  2. 2.
    Baader, E. W.: Gewerbekrankheiten. München u. Berlin: Urban & Schwarzenberg 1954.Google Scholar
  3. 3.
    Barsotti, M.: Attacchi stenocardici nei lavoratori addetti alla produzione delle dinamiti con nitroglicolo. Milano 1953.Google Scholar
  4. 4.
    Foulger, J. H.: E. I. du Pont de Nemours & Comp., Wilmington, Delaware. Persönliche Mitteilung, 15. Dez. 1953.Google Scholar
  5. 5.
    McGee, L. C.: Hercules Powder Comp., Wilmington, Delaware. Persönlich Mitteilung, 25. Nov. 1953.Google Scholar
  6. 6.
    Gerle, B.: Dynamite encephalosis. Acta psychiatr. (Kopenh.) 21, 1–3 (1946).Google Scholar
  7. 7.
    Gross, E., M. Bock u. F. Hellrung: Zur Toxikologie des Nitroglykols im Vergleich zu der des Nitroglycerins. Arch. of Path. 200, 271–304 (1942).Google Scholar
  8. 8.
    Hunter, D.: The diseases of occupations. London 1955.Google Scholar
  9. 9.
    Johnstone, R. T.: Occupational medicine and industrial hygiene. St. Louis: C. V. Mosby Comp. 1948.Google Scholar
  10. 10.
    Koelsch, Fr.: Lehrbuch der Arbeitshygiene. Stuttgart 1953/54.Google Scholar
  11. 11.
    Oettingen, W. F. v.: The effects of aliphatic nitrous and nitric acid esters on the physiological functions with special reference to their chemical constitution. U.S. Publ. Health Service, Nat. Inst. of Health Bull. No 186, 1946. Washington.Google Scholar
  12. 12.
    Patty, F. A.: Industrial hygiene and toxicology. New York u. London: Interscience Publ. 1948/49.Google Scholar
  13. 13.
    Pickering, G. W.: High blood pressure. London 1955.Google Scholar
  14. 14.
    Stein, W.: Über den Wirkungsmechanismus chronisch-inhalativer Nitroglykoleinwirkung. Arch. Gewerbepath. 15, 19 (1956).Google Scholar
  15. 15a.
    Symanski, H.: Schwere Gesundheitsschädigungen durch berufliche Nitroglykoleinwirkung. Arch. f. Hyg. 2, 136 (1952).Google Scholar
  16. 15b.
    Symanski, H.: Gravi lesioni organiche da intossicazione da nitroglicolo nella industria degli esplosivi. Folia med. (Napoli) 11, 741 (1952).Google Scholar
  17. 16.
    Wilander, O.: Förgiftningsrisken vid sprängämnes- och ammunitionstillverkningen. Nord. Hyg. Tidskr. 25, 23 (1944).Google Scholar
  18. 17a.
    Vogel, W.: Über Hexogenvergiftungen beim Menschen. Zbl. Arbeitsmed. u. Arbeitsschutz 1, 51 (1951).Google Scholar
  19. 17b.
    Vogel, W.: Über die physiologische Wirkung flüchtiger Salpetersäureester. Verh. dtsch. Ges. Arbeitssch. 2, 67 (1954).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1958

Authors and Affiliations

  • Sven Forssman
    • 1
  • Nils Masreliez
    • 1
  • G. Johansson
    • 2
  • G. Sundell
    • 3
  • O. Wilander
    • 4
  • G. Boström
    • 4
  1. 1.Schwedischer ZentralarbeitgeberverbandStockholm
  2. 2.Bofors
  3. 3.Grängesberg
  4. 4.Zentralkrankenhaus ÖrebroSchweden

Personalised recommendations