Chapter

CSR und Lebensmittelwirtschaft

Part of the series Management-Reihe Corporate Social Responsibility pp 225-240

Date:

Kommunikation von Nachhaltigkeit – Eine vergleichende Analyse des Schokoladen- und Fruchtsaftsektors

  • Jeanette KlinkAffiliated withAbteilung für Marktforschung der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Universität Bonn - Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik Email author 
  • , Nina LangenAffiliated withAbteilung für Marktforschung der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Universität Bonn - Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik
  • , Monika HartmannAffiliated withAbteilung für Marktforschung der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Universität Bonn - Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die wachsende Bedeutung von Nachhaltigkeit in Politik und Öffentlichkeit sowie das gesteigerte Interesse der Konsumenten an nachhaltigen Lebensmitteln eröffnet Unternehmen der Ernährungsindustrie und des Ernährungshandels die Möglichkeit, sich durch ein verantwortliches Verhalten in den gesättigten Lebensmittelmärkten zu differenzieren und eine Unique Selling Position (USP) zu erlangen. Um das Thema Nachhaltigkeit als Differenzierungsmerkmal nutzen zu können, müssen Unternehmen ihr verantwortungsvolles Verhalten an Verbraucher und andere Stakeholder in adäquater Weise kommunizieren. Von Relevanz ist das Corporate-Social-Responsibility-(CSR-)Engagement vor allem für Unternehmen, die in Wertschöpfungsketten tätig sind, in denen sowohl soziale als auch Umweltthemen eine bedeutende Rolle spielen. Dies trifft in besonderer Weise für die Wertschöpfungsketten der Schokoladen- und der Fruchtsaftindustrie zu.