Chapter

Empirische Kultursoziologie

pp 243-263

Date:

Spaß macht mobil

Positive Emotionen bei rezenten Protestereignissen

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

In unserer Gegenwartsgesellschaft – darüber herrscht in der Soziologie weitgehend Einigkeit – ist sozialer Protest als Modus politischer Auseinandersetzungen nicht nur unter gewissen Bedingungen institutionalisiert, sondern auch prinzipiell legitimiert (vgl. exemplarisch Gerhards 1992a, 1993; Touraine 2002; Beck 1986; Habermas 1981; Rucht und Neidhardt 2002; Della Porta und Diani 2006; Jenkins et al. 2008; Kern 2008).