Chapter

Medienvielfalt im Mathematikunterricht

pp 3-25

Date:

Lernpfade – Definition, Gestaltungskriterien und Unterrichtseinsatz

  • Jürgen RothAffiliated withInstitut für Mathematik, Universität Koblenz-Landau Email author 

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die vorhandenen Computerwerkzeuge für den Mathematikunterricht entwickeln sich rasant weiter, die verfügbare Hardware wird immer leistungsfähiger und doch ist der Mathematikunterricht in der Fläche noch weit entfernt von einem regelmäßigen sinnvollen Computereinsatz. Nach wie vor berichten Kolleginnen und Kollegen an den Schulen von organisatorischen Problemen und selbst Lehramtsstudierende haben oft noch eine hohe Hemmschwelle bzgl. des Computereinsatzes zu überwinden. Viele der berichteten objektiven, aber auch gelegentlich nur vermeintlichen Probleme lassen sich z. B. mit Hilfe von computer- und internetgestützten Lernpfaden auf der Basis von dynamischen Mathematiksystemen wie etwa GeoGebra überwinden. Hier wird der Begriff „Lernpfade“, eine Definition für Lernpfade angegeben sowie Gestaltungskriterien für deren Entwicklung und typische Einsatzszenarien im Mathematikunterricht dargestellt. Letztere korrespondieren mit drei grundsätzlichen Lernpfadtypen, die im Hinblick auf Unterrichtsszenarien analysiert werden.