Toxische Osteopathien

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Eine Darstellung dieses komplexen und schwierigen Kapitels kann nur erfolgen entsprechend der Definition der „Osteopathien“ als reaktive Vorgänge des „Organs Knochen“ auf generalisierte Veränderungen seiner biologischen Bedingungen, wobei der wachsende Knochen gegenüber dem erwachsenen Knochen unterschiedliche Reaktionsmöglichkeiten besitzt. Eine Änderung der biologischen Bedingungen tritt vor allem bei Vergiftungen auf, sei es unmittelbar durch das Angebot knochensuchender Substanzen oder mittelbar über eine Schädigung der Niere und der Leber als den Ausscheidungsorganen für diese Substanzen. Auch eine toxische Schädigung des Zentralnervensystems kann schlieβlich sekundär zu Knochenveränderungen führen.