Chapter

Die Ambivalenz des Fortschritts — ist weniger mehr?

Volume 1994 of the series Deutsche Gesellschaft für Chirurgie pp 923-926

Funktionell-konservative versus operative Therapie der Weber-B-Fraktur

  • J. RichterAffiliated withChirurgische Universitätsklinik und Poliklinik, Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil
  • , Ch. JostenAffiliated withChirurgische Universitätsklinik und Poliklinik, Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil
  • , T. SchildhauerAffiliated withChirurgische Universitätsklinik und Poliklinik, Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil
  • , G. MuhrAffiliated withChirurgische Universitätsklinik und Poliklinik, Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Der spiralförmig verlaufende Außenknöchelbruch in Syndesmosenhöhe ist in Übereinstimmung mit der Lauge-Hansen-Klassifikation stabil, wenn die Gelenkstellung durch eine intakte hintere Syndesmose und unverletzten Innenknöchel sowie medialen Kapsel-Bandkomplex gesichert wird. Zwischen 12/1990 und 6/1993 wurden von 93 Patienten mit einem Weber-B-Bruch 30 operativ, 21 konservativ-immobilisierend und 42 funktionell-konservativ behandelt. Während des durchschnittlichen Nachuntersuchungszeitraumes von 15,8 Monaten kam es zu keinem Therapieversagen. Bei der stabilen Weber-B-Fraktur mit Fragmentverschiebung ≤ 2 mm empfehlen wir das funktionell-konservative Vorgehen.

Schlüsselwörter

Außenknöchelfrakturen Operative Therapie Funktionell-konservative Therapie

Functional Non-Operative Versus Operative Treatment of Weber B type Ankle Fractures

Summary

In agreement with the classification by Lauge-Hansen, type Weber B ankle fractures are stable if posterior syndesmosis, medial ankle and deltoid ligaments are not injured at the same time. Between 12/1990 and 06/1993, 93 patients with type Weber B ankle fractures were treated in our hospital: 30 patients underwent surgery. In 21 patients, ankle fractures healed by non-operative treatment and immobilisation. A total of 42 patients had stable type Weber B ankle fractures (= SE II) and underwent functional treatment. All fractures were reviewed at an average time of 15.8 months. There were no failures. In cases of ankle fractures type SE II, we emphasize non-operative functional treatment.

Key words

Ankle fractures Operative treatment Functional treatment