Morphometrische und mechanische Untersuchungen zur Kallusbildung

  • H.-J. Wilke
  • L. Claes
  • H. Fredrich
  • H. Gall
Conference paper

DOI: 10.1007/978-3-642-76766-1_55

Cite this paper as:
Wilke HJ., Claes L., Fredrich H., Gall H. (1992) Morphometrische und mechanische Untersuchungen zur Kallusbildung. In: Ittel T.H., Sieberth HG., Matthiaß H.H. (eds) Aktuelle Aspekte der Osteologie. Springer, Berlin, Heidelberg

Zusammenfassung

Es ist heute anerkannt, daß die Knochenheilung wesentlich durch die biomechanischen Bedingungen an der Fraktur beeinflußt wird. Welche mechanischen Faktoren die Heilung wie und in welchem Umfang beeinflussen, ist weitgehend unbekannt [1]. Bisherige Erkenntnisse deuten daraufhin, daß der Gewebsdehnung und der Dehnungsrate im Heilungsgebiet besondere Bedeutung zukommt [2, 3].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • H.-J. Wilke
    • 1
  • L. Claes
    • 1
  • H. Fredrich
    • 1
  • H. Gall
    • 1
  1. 1.Abteilung für Unfallchirurgische Forschung und BiomechanikUniversität UlmUlmDeutschland