Druckwasserreaktor

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Leichtwasserreaktoren werden als Druck- und als Siedewasserreaktoren gebaut, wobei der Druckwassertyp die weitaus am häufigsten ausgeführte Bauart ist. Der Name bringt zum Ausdruck, daß bei diesem Typ das Wasser unter so hohem Druck gehalten wird, daß es auch bei der höchsten Temperatur im Kreislauf noch nicht zum Sieden kommt. Da die maximale Betriebstemperatur etwa 320 °C beträgt, bedeutet das einen Betriebsdruck von ungefähr 155 bis 160 bar für das gesamte Primärsystem. Bei einem relativ hohen Primärdurchsatz beträgt die Aufwärmspanne über dem Reaktorkern nur etwa 30 K. Die Wärmeübertragung auf den Dampf-Wasser-Kreislauf der Turbinenanlage wird in der Regel je nach Leistungsgröße auf zwei bis vier Hauptkreisläufe verteilt, von denen jeder bis zu 1000 MW Wärme übertragen kann.