Chapter

Topothesie

pp 279-289

Date:

Zur Wohlgestaltung des richtigen Menschen

  • Gunter DueckAffiliated withGS PS Central Dept. 2276, IBM Deutschland GmbH Email author 

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die artgerechte Haltung des richtigen Menschen hängt sehr stark mit dem System zusammen, in dem und für das er lebt. Der richtige Mensch passt sich gerne in die Sozialisierung ein. Er ist gerne in Gesellschaft. Er hält es für ein Grundaxiom seines richtigen Denkens, dass der Wert des Menschen weitgehend durch den Wert der gemeinsamen Kultur bestimmt ist. Der richtige Mensch ist auf die Errungenschaften der Kultur und der Wissenschaft stolz, hält sich etwas zugute auf die fortschrittliche Staatsform, auf die Sicherheit des Lebens, die ihm die Gesetze, die Polizei und notfalls die starke Armee bieten. Die Gesellschaft mit allen Rahmenbedingungen ist für ihn so etwas wie eine erweiterte Heimat, wie ein riesiggroßes Wohnzimmer, in dem es sich gemütlich mit anderen zusammen leben lässt. Da sich der richtige Mensch dort wohl fühlt, ist das System natürlich irgendwie das halbe Leben. „Ich bin ein Familienmensch“, sagen manche. Oder: „Ich bin ein Gesellschaftsmensch.“ – „Ich bin ein Gemeinschaftsmensch.“ – „Ich bin ein Vereinsmensch.“