Chapter

Neue Trends im E-Learning

pp 45-58

Bedarfsorientierter technologiegestützter Wissenstransfer

  • Gisela DösingerAffiliated withInstitut für Wissensmanagement, TU Graz, Know-Center Graz
  • , Klaus TochtermannAffiliated withInstitut für Wissensmanagement, TU Graz, Know-Center Graz
  • , Ines PuntschartAffiliated withInstitut für Wissensmanagement, TU Graz, Know-Center Graz
  • , Alexander StockerAffiliated withInstitut für Wissensmanagement, TU Graz, Know-Center Graz

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Auszug

Im vorliegenden Beitrag wird eine auf einem konzeptionellen Wissenstransfermodell beruhende Vorgehensweise vorgestellt, die Schulen und Hochschulen bei der gezielten und zweckmäßigen Auswahl von Anwendungen und Funktionalitäten eines Wissensmanagementsystems unterstützt. Ausgehend von einer systematischen Analyse der lern- und wissensintensiven Aktivitäten zwischen verschiedenen Akteursgruppen führt die Anwendung der Vorgehensweise zu einem an die jeweilige Situation angepassten und zweckmäßigen Einsatz der Technologie und trägt damit zur Nachhaltigkeit bei. Die Notwendigkeit für die hier vorgestellte Vorgehensweise ergibt sich aus der Tatsache, dass in der Vergangenheit die Frage nach der konkreten Anwendung von Systemen im Kontext von Schulen und Hochschulen zugunsten von Technologiefragen nicht ausreichend behandelt wurde. Der vorliegende Beitrag stellt das Wissenstransfermodell und die daraus abgeleitete Vorgehensweise ausführlich dar. Zwei Fallbeispiele und ein Ausblick auf künftige Arbeiten vervollständigen den Beitrag.

Key words

Wissensmanagement Wissenstransfer informelles Lernen Schule Hochschule