Chapter

Grid-Computing

Part of the series eXamen.press pp 367-384

Date:

Computational Photonics – Grid Computing in der Nanooptik

  • Carsten RockstuhlAffiliated withInstitut für Festkörpertheorie und -optik, Friedrich-Schiller-Universität Jena Email author 
  • , Thomas PaulAffiliated withInstitut für Festkörpertheorie und -optik, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • , Thomas PertschAffiliated withInstitut für Angewandte Physik, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • , Falk LedererAffiliated withInstitut für Festkörpertheorie und -optik, Friedrich-Schiller-Universität Jena

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

In der Nanooptik beschäftigt man sich mit der Erforschung von in der Optik beobachtbaren Phänomenen, die bei der Wechselwirkung von Licht und im Nanobereich strukturierter Materie auftreten. Darauf aufbauend können neuartige photonische Komponenten entwickelt werden, für deren Entwicklung und Realisierung numerische Simulationen erforderlich sind. Ein Rechen-Grid stellt in vielen Fällen für diese Aufgaben eine ideale Umgebung dar. Das folgende Kapitel zeigt diese Möglichkeiten ausgehend von der theoretischen und numerischen Beschreibung nanooptischer Vorgänge für verschiedene Anwendungsbeispiele auf.