Chapter

Informationelles Vertrauen für die Informationsgesellschaft

pp 53-62

Zwischen Vertrauen und Angst. Über Stimmungen der Informationsgesellschaft

  • Rafael CapurroAffiliated withInformation Ethics, Center for Information Policy Research, School of Information Studies, University of Wisconsin-Milwaukee

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Auszug

Wir leben in einer Informationsgesellschaft. Aller Erfahrung nach bedeutet gut informiert zu sein auch die Reduktion von Angst. Paradoxerweise aber werden wir heutzutage von informationeller Angst geplagt. Sie hat nach Richard Wurman (mindestens) zwei Quellen: zum einen unser Verhältnis zu Informationen, zum zweiten unsere sozialen Beziehungen. „Information anxiety is produced by the ever-widening gap between what we understand and what we think we should understand. Information anxiety is the black hole between data and knowledge. It happens when information doesn’t tell us what we want to know.“2