Chapter

Handbuch Verbandskommunikation

pp 353-377

Krisenkommunikation deutscher Verbände

  • Andreas Schwarz
  • , Franziska Pforr

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Zur Relevanz und Situation der Öffentlichkeitsarbeit in deutschen Verbänden wurden bislang mit wenigen Ausnahmen (vgl. Hackenbroch 1998, Sebaldt 2002) kaum wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt. Insbesondere im Hinblick auf die Krisenkommunikation dieser Interessenorganisationen und politischen Akteure liegen nahezu keine Forschungsergebnisse vor. Während in der Vergangenheit eine Reihe von Studien erschienen, die die kommunikative Vorbereitung von Unternehmen auf Krisen und die entsprechenden institutionellen Rahmenbedingungen der Krisen-PR untersuchten (vgl. Kunczik/Heintzel/Zipfel 1995, Lee/Woeste/Heath 2007, Schulz 2001), lassen sich für deutsche Verbände keine vergleichbaren Arbeiten identifizieren, die sich systematisch mit Public Relations im Krisenkontext befassen. Selbst im englischsprachigen Raum wurde die Krisenkommunikation von Nonprofit-Organisationen bisher wenig erforscht (vgl. Sisco/Collins/Zoch 2010: 21).