2009, pp 89-106

Die Identität von Organisationen

  • show all 0 hide

Purchase on Springer.com

$29.95 / €24.95 / £19.95*

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Auszug

Nachdem im vorherigen Kapitel ein Modell des Aufgreifens von Organisationsmodellen durch Organisationen entwickelt wurde, werden im Folgenden organi-sationale Identitäten in den Mittelpunkt gestellt. Denn zum Ersten wurde deutlich, dass im Aufgreifen von Organisationsmodellen durch Organisationen nicht nur das Organisationsmodell verändert wird, sondern auch die Organisation. Ein solcher Wandel kann nicht nur die Strukturen der Organisation betreffen, sondern auch deren Identität. Zum Zweiten sind organisational Identitäten fur das Forschungsvorhaben, das Aufgreifen des ‚Neuen Steuerungsmodells’ durch Organisationen der Kommunalverwaltung zu untersuchen, relevant, da die KGSt diesen eine bestimmte organisational Identität — ein Selbstverständnis als Behörde’ — zuschreibt und ihnen zugleich einen Identitätswandel — hin zu einer „Kommunalverwaltung, die sich als Dienstleistungsunternehmen versteht“ (KGSt 1993b: 14) — nahe legt. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Unterscheidung von ‚Verwaltung’ und ‚Wirtschaft’, ‚Behörden’ und ‚Unternehmen’ ist eine organisational Identität als ‚Behörde’ durchaus plausibel, doch wie können Kommunalverwaltungsorganisationen zu einer solchen Identität kommen? Und wie können sie ein solches Selbstverständnis verändern und dies in die Richtung, die das ‚Neue SteuerungsmodelP empfiehlt? Auf diese und ähnliche Fragen gibt die Organisationsforschung einige Hinweise.