Organisation und Gedächtnis

Über die Vergangenheit der Organisation und die Organisation der Vergangenheit

Editors:

ISBN: 978-3-658-11826-6 (Print) 978-3-658-11827-3 (Online)

Table of contents (11 chapters)

  1. Front Matter

    Pages I-VI

  2. No Access

    Chapter

    Pages 1-11

    Einleitung:Gedächtnisse der Organisationen unddie Organisation der Gedächtnisse

  3. Theoretische Perspektiven auf das organisationale Gedächtnis

    1. Front Matter

      Pages 13-13

    2. No Access

      Chapter

      Pages 15-38

      Organisationales Gedächtnis undKonventionen: Über Hypothesen,Akteure und Rechtfertigung

    3. No Access

      Chapter

      Pages 39-59

      Die Obliviologie der Organisation in dermodernen Gesellschaft

  4. Die Vergangenheit der Organisation

    1. Front Matter

      Pages 61-61

    2. No Access

      Chapter

      Pages 63-82

      Rückwärts in die Zukunft . Zur empirischen Rekonstruktionorganisationaler Gedächtnispraktiken

    3. No Access

      Chapter

      Pages 83-104

      Tools: Gedächtnis und Gehirn von Organisationen

    4. No Access

      Chapter

      Pages 105-129

      Personalfluktuation und atypische Beschäftigung ohne Vergessen.Anker‘-Kräfte als organisationales Gedächtnis im Einzelhandel

    5. No Access

      Chapter

      Pages 131-157

      Das Gedächtnis der Redaktion. Über die Erinnerungspraxis derSüddeutschen Zeitung in der Plagiatsaffäre um Karl-Theodorzu Guttenberg

    6. No Access

      Chapter

      Pages 159-180

      Das Gedächtnis betrieblicherBeschäftigungssysteme

  5. Die Organisation der Vergangenheit

    1. Front Matter

      Pages 181-181

    2. No Access

      Chapter

      Pages 183-223

      Organisiertes Erinnern und Vergessenin der Bundeswehr

    3. No Access

      Chapter

      Pages 225-247

      Gedächtnis und Aneignung der Geschichte in einer kulturellenOrganisation der DDR in den 1980er-Jahren:Das Berliner Haus für Kulturarbeit

    4. No Access

      Chapter

      Pages 249-266

      Zur gesellschaftlichen Organisation von Erinnerungen. EineAnnäherung am Beispiel der kontroversen Debatten um dieAufarbeitung der DDR-Vergangenheit

  6. Back Matter

    Pages 267-279