2013

Stuttgart 21

Ein Großprojekt zwischen Protest und Akzeptanz

Editors:

ISBN: 978-3-658-01379-0 (Print) 978-3-658-01380-6 (Online)

Table of contents (13 chapters)

  1. Front Matter

    Pages 1-76

  2. No Access

    Book Chapter

    Pages 77-94

    „Stuttgart 21“ im Spiegel von Facebook-Aktivitäten der Befärworter und der Gegner des Projektes

  3. Vom Protest bis zur „Schlichtung“

    1. Front Matter

      Pages 95-95

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 97-125

      Die Protestierenden gegen „Stuttgart 21“einzigartig oder typisch?

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 127-148

      Der trügerische Glanz des Neuen: Formierte sich im Protest gegen „Stuttgart 21“ eine soziale Bewegung?

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 149-172

      „Stuttgart 21“: Ein postmoderner Kulturkonßikt

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 173-182

      „Man kann verlieren – aber wer nicht kämpft, hat schon verloren!“ Fragen an Franz Schmider von der Badischen Zeitung

  4. Die „Schlichtung“

    1. Front Matter

      Pages 183-183

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 185-208

      Die „Schlichtung“ zu „Stuttgart 21“ – Wahrnehmungen und Bewertungen durch die Bevölkerung

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 209-217

      „Einbahnstraßenkommunikation ist nicht die Lösung“ Fragen an Lothar Frick

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 219-241

      Alternative Streitbeilegung? Die „Schlichtung“ zu „Stuttgart 21“ aus der Sicht der TeilnehmerInnen

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 243-257

      Duell statt Diskurs? Wissens- und Einstellungseffekte der„Schlichtung“ bei den Gegnern von „Stuttgart 21“

  5. Die Landtagswahl in Baden-Württemberg und die Volksabstimung

    1. Front Matter

      Pages 259-259

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 261-298

      „Stuttgart 21“, die baden-württembergische Landtagswahl und die Volksabstimmung 2011

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 299-315

      Jenseits der Volksabstimmung: Einstellungen zu „Stuttgart 21“ und zur Demokratie in Baden-Württemberg, 2010-2012

  6. Schlussfolgerungen

    1. Front Matter

      Pages 317-317

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 319-328

      Großprojekte zwischen Protest und Akzeptanz: Legitimation durch Kommunikation

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 329-343

      Politikgestaltung als lernender Prozess: „Stuttgart 21“ aus einer politischen Sicht