Volume 51 2008

200 Jahre Heidelberger Romantik

Authors:

Editors:

ISBN: 978-3-540-75233-2 (Print) 978-3-540-75234-9 (Online)

Table of contents (29 chapters)

previous Page of 2
  1. Front Matter

    Pages I-XVI

  2. Romantische Erfahrung und poetische Innovation

    1. Front Matter

      Pages 1-1

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 3-21

      Heidelberg in Reiseführern und Reiseberichten um und nach 1800

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 23-40

      Historische und poetische Voraussetzungen der Heidelberger Romantik

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 41-52

      Die Rolle Ludwig Tiecks im Heidelberger Umfeld

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 53-65

      Korrektur der Autonomie-Ästhetik, Appell an das ‚Leben‘

    6. No Access

      Book Chapter

      Pages 67-80

      Eichendorff als ‚Erfinder ‘der Heidelberger Romantik?

    7. No Access

      Book Chapter

      Pages 81-97

      Poetische Klangkreise

  3. Volksdichtung und ihre romantische Poetisierung

    1. Front Matter

      Pages 99-99

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 101-118

      Ediertes und nicht ediertes Wunderhorn-Material

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 119-159

      Kunstthematische und politische Rahmenbildung in Des Knaben Wunderhorn

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 161-182

      „In diesem Schein des Bekannten liegt das ganze Geheimniß des Volkstons“

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 183-206

      „Begeisterung des Schreibens“

    6. No Access

      Book Chapter

      Pages 207-223

      August Böckh und die „Sonnettenschlacht bei Eichstädt“

    7. No Access

      Book Chapter

      Pages 225-243

      Arnims Idee einer Volksdramatik

    8. No Access

      Book Chapter

      Pages 245-262

      Von Hühnerställen und anderen Märchenschlössern

  4. Ästhetische Positionen

    1. Front Matter

      Pages 263-263

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 265-280

      Der Beitrag von Joseph Görres zum Mittelalterbild der Heidelberger Romantik

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 281-298

      Mythos und Symbolik bei Karoline von Günderrode und Friedrich Creuzer

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 299-320

      \( X\alpha \lambda \varepsilon \pi \mathop \alpha \limits^\prime \tau \mathop \alpha \limits^\prime \kappa \alpha \lambda \mathop \alpha \limits^\prime \) “ Das Konzept und die Rolle des Orients in Creuzers Werk im Vergleich zu Görres

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 321-340

      „Fromme Kunstmummerei“

  5. Poetologische und ideologische Streitschriften

    1. Front Matter

      Pages 341-341

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 343-367

      Polemische Textproduktion Bemerkungen zum Literaturstreit der Gruppe um Voss mit den Romantikern

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 369-387

      Schelmuffsky trifft Soemmerring Brentanos und Görres’ Bogs als teuflische Parodie

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 389-413

      Aloys Schreiber (1761–1841)

previous Page of 2