Prävention und Versorgungsforschung

Ausgewählte Beiträge des 2. Nationalen Präventionskongresses und 6. Deutschen Kongresses für Versorgungsforschung Dresden, 24. bis 27. Oktober 2007

  • Wilhelm Kirch
  • Bernhard Badura
  • Holger Pfaff
Conference proceedings

DOI: 10.1007/978-3-540-73042-2

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXX
  2. Konzeptorientierte Aspekte der Prävention und Versorgungsforschung

    1. Front Matter
      Pages 1-2
    2. Ansgar Gerhardus, Dagmar Lühmann, Marcial Velasco-Garrido, Ulla Walter, Oliver Razum
      Pages 35-61
    3. Edmund A. M. Neugebauer, Holger Pfaff, Matthias Schrappe, Gerd Glaeske
      Pages 81-94
    4. Carola Schreckenberger, Andreas M. Kaufmann, Achim Schneider
      Pages 95-111
    5. Udo Rudolph, Steffi Reimer, Tanja Scharschmidt, Eike Fittig, Johannes Schweizer, Torsten Kühlfluck et al.
      Pages 113-131
    6. Claudia Eberhard, Reinhild Benterbusch, Stephan Koesling, Jens Kramer, Hildebrand Kunath, Steffi Michel et al.
      Pages 177-193
  3. Prävention, Versorgungsforschung und Lebenswelten

    1. Front Matter
      Pages 217-218
    2. Torsten Köster, Otto Gieseke, Peter Schwandt, Evelyn Liepold, Wolfgang Slesina
      Pages 219-234
    3. Sibylle Becker, Lothar Klaes, Alexander Rommel, Detlev Cosler
      Pages 235-262
    4. Eva Maria Bitzer, Andrea Schneider, Paul Wenzlaff, Elisabeth Siegmund-Schultze
      Pages 263-280
    5. Christiane Muth, Martin Beyer, Jochen Gensichen, Ferdinand M. Gerlach
      Pages 281-314
    6. Nicole Wolfram, Christiane Höger, Wilhelm Kirch
      Pages 329-339

About these proceedings

Introduction

Prävention und Versorgungsforschung beziehen sich auf alle Aspekte und Formen der gesundheitlichen Beratung und Versorgung von kranken und chronisch kranken Menschen sowie Menschen mit akuten oder dauerhaften Behinderungen. Gezielte Prävention und Gesundheitsförderung sind integrale Bestandteile eines jeden funktionierenden Gesundheitswesens. Ihre Bedeutung für die Steigerung der Versorgungsqualität ist unbestritten. Zur Versorgungskette zählen nicht nur Prävention, Kuration und Rehabilitation in institutionellen Settings, sondern auch die entsprechenden Leistungen der Gesundheitsselbsthilfe. Das vorliegende Werk umfasst ausgewählte Beiträge des 2. Nationalen Präventionskongresses, der gemeinsam mit dem 6. Deutschen Kongresses für Versorgungsforschung durchgeführt wurde. Der wissenschaftliche Austausch zwischen praktisch tätigen Medizinern und Vertretern aller am Gesundheitssystem interessierten Experten verdeutlicht, welche Chancen der interdisziplinäre Dialog für die Versorgung der gesundheitlich gefährdeten und betroffenen Menschen bietet.

Keywords

Finanzierung Gesundheit Gesundheitsberichterstattung Gesundheitsförderung Gesundheitsmanagement Gesundheitspolitik Gesundheitssystem Gesundheitsverhalten Gesundheitsversorgung Gesundheitswesen Gesundheitsziele Prävention Versorgungsforschung Versorgungssystem medizinische Versorgung

Editors and affiliations

  • Wilhelm Kirch
    • 1
  • Bernhard Badura
    • 2
  • Holger Pfaff
    • 3
  1. 1.Forschungsverbund Public Health Sachsen — Sachsen Anhalt e. V.Medizinische Fakultät der TU DresdenDresden
  2. 2.AG 1 Sozialepidemiologie und Gesundheitssystemgestaltung Fakultät für GesundheitswissenschaftenUniversität BielefeldBielefeld
  3. 3.Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie e. V. Abteilung für Medizinische Psychologie, Institut für Arbeits- und SozialmedizinUniversität KölnKöln

Bibliographic information

  • Copyright Information Springer Berlin Heidelberg 2008
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-540-73041-5
  • Online ISBN 978-3-540-73042-2