Transnationale Serienkultur

Theorie, Ästhetik, Narration und Rezeption neuer Fernsehserien

Editors:

ISBN: 978-3-531-17868-4 (Print) 978-3-531-93465-5 (Online)

Table of contents (22 chapters)

previous Page of 2
  1. Front Matter

    Pages 1-1

  2. Einführung

    1. Front Matter

      Pages 19-19

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 21-43

      Entwicklung der Geschichte: vom Fernsehspiel zur Hypermedia TV Narrative

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 45-65

      Blockbuster Television

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 67-83

      Fernsehserien als Kult

  3. Theoretische Aspekte der Serienkultur

    1. Front Matter

      Pages 85-85

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 87-102

      Das serielle Subjekt

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 103-119

      Die Experimente des Quality TV – Innovation und Metamedialität in neueren amerikanischen Serien

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 121-135

      Schauspielerische Qualität und narrative Innovation in CSI: Den Tätern auf der Spur

  4. Ästhetik und Narration

    1. Front Matter

      Pages 137-137

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 139-152

      Komplexität, Präsenz und Flexibilität in den Zeiten der Netz werkmedien

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 153-167

      Narrative Komplexität, das Melodram und die Alias-Clipshow

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 169-185

      Die Ästhetik des Mordens – Varianz und Repetitionin der Serie Dexter

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 187-205

      Die Evidenz des Materials in CSI: Crime Scene Investigation

    6. No Access

      Book Chapter

      Pages 207-222

      The Office, Spaced und die “glanzlose’ Qualität britischer Comedyformate

    7. No Access

      Book Chapter

      Pages 223-232

      Zurück aus der Zukunft: wechselnde Zeitebenen in Life on Mars

    8. No Access

      Book Chapter

      Pages 233-246

      Unzuverlässiges Erzählen als Mitt el der Komik in How I Met Your Mother

  5. Yo soy Betty, la fea – Transnationale Adaptionen

    1. Front Matter

      Pages 247-247

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 249-268

      Stilvarianten – Ästhetische Differenzen und Gemeinsamkeiten in nationalen Adaptionen von Yo soy Betty, la fea

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 269-286

      Betty’s Glocal Love Affair.

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 287-305

      Ugly Betty und Verliebt in Berlin: Identitätskonstruktionen im transkulturellen Vergleich

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 307-327

      Die tschechische Hässliche Katrin als Heldin eines utopischen Kapitalismus

  6. Rezeption

    1. Front Matter

      Pages 329-329

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 331-346

      Mind-Game Television

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 347-366

      „Ich bin aber nicht so ein Freak“ – Distinktion durch Serienaneignung

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 367-380

      Mein Freund, der Serienkiller: Fan-Beziehungen zum Hauptcharakter der Fernsehserie Dexter

previous Page of 2