2010

Freundschaften, Cliquen und Jugendkulturen

Peers als Bildungs- und Sozialisationsinstanzen

ISBN: 978-3-531-16973-6 (Print) 978-3-531-92315-4 (Online)

Table of contents (19 chapters)

  1. Front Matter

    Pages 1-7

  2. Einführung

    1. No Access

      Book Chapter

      Pages 9-19

      Peers als Bildungs- und Sozialisationsinstanzen – eine Einführung in die Thematik

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 21-59

      Freizeit, Bildung und Peers – informelle Bildungsprozesse im Kontext heterogener Freizeitwelten und Peer-Interaktionen Jugendlicher

  3. Formen von Peerbeziehungen

    1. No Access

      Book Chapter

      Pages 61-71

      Freundschaft und Zugehörigkeit – Grundbedürfnis, Entwicklungsaufgabe und Herausforderung für die Schulpädagogik

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 73-90

      Cliquen/informelle Gruppen: Strukturmerkmale, Funktionen und Potentiale

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 91-103

      Forschungsfeld ‘Szenen’ – zum Gegenstand der DoSE

  4. Soziodemografische Merkmale von Peerbeziehungen

    1. No Access

      Book Chapter

      Pages 105-122

      Beziehungsregulation in Kinderfreundschaften – eine Prozessstudie zu Geschlechterunterschieden

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 123-140

      Peers und Migration – zur Bedeutung von inter- und intraethnischen Peerbeziehungen im Jugendalter

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 141-165

      Jugendliche in Peer Groups und soziale Ungleichheit

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 167-185

      Die Bedeutung von Peerbeziehungen im Alter – Freundschaften im Alter und ihr Einfluss auf Alternsprozesse

  5. Lebensweltliche Kontexte von Peerbeziehungen

    1. No Access

      Book Chapter

      Pages 187-222

      Prozesse kindlicher Persönlichkeitsentwicklung im Kontext von Gleichaltrigenbeziehungen

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 223-241

      Peers und Schule – positiver oder negativer Einfluss von Freunden auf schulische Bildungsbiografien?

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 243-259

      Peers und Lesen

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 261-281

      Peers und politische Einstellungen von Jugendlichen

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 283-307

      Peers und Medien – die Bedeutung von Medien für den Kommunikations- und Sozialisationsprozess im Kontext von Peerbeziehungen

    6. No Access

      Book Chapter

      Pages 309-337

      Peers und delinquentes Verhalten

    7. No Access

      Book Chapter

      Pages 339-363

      Peerbeziehungen zwischen Tradition und Moderne – Gleichaltrigengruppen und Jugendkultur in evangelikalen Aussiedlergemeinden

    8. No Access

      Book Chapter

      Pages 365-384

      Jugendliches Risikoverhalten, Drogenkonsum und Peers

  6. Peers zwischen Rivalität, Komplementarität und effektiver Nutzung

    1. No Access

      Book Chapter

      Pages 385-405

      Familie und Peers: zwei zentrale Sozialisationskontexte zwischen Rivalität und Komplementarität

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 407-421

      Peer-Education – Ziele, Möglichkeiten und Grenzen

  7. Back Matter

    Pages 423-425