2007

Herausforderung Bevölkerung

Zu Entwicklungen des modernen Denkens über die Bevölkerung vor, im und nach dem „Dritten Reich“

Editors:

ISBN: 978-3-531-15556-2 (Print) 978-3-531-90653-9 (Online)

Table of contents (26 chapters)

previous Page of 2
  1. Front Matter

    Pages I-XVI

  2. Zur Einführung

    1. No Access

      Book Chapter

      Pages 1-3

      Zur Einführung

  3. Frühe Aspekte Fachlicher Entwicklungen und Bevökerungswissenschaftlicher Bemühungen

    1. Front Matter

      Pages 5-5

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 7-16

      Zur Entwicklung der Todesursachenstatistik in Preußen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 17-29

      „Historische Bevölkerungsstatistik“, Demographie und Geschichtswissenschaft

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 31-43

      Ferdinand Tönnies (1855–1936) — Statistiker, Soziograph und Soziologe —

  4. Herausforderungen an das Bevölkerungswissenschaftliche Denken

    1. Front Matter

      Pages 45-45

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 47-54

      Zwei Welten — Der Bevölkerungsbegriff in der Soziologie und der Eugenik

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 55-63

      Bevölkerungsentwicklung und Weltverstädterungsprozess

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 65-75

      Wandlungsprozess der generativen Verhaltensweise in Europa

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 77-98

      Geburtenrückgangstheorien und »Geburtenrückgangs-Gespenster« 1900 – 1930

    6. No Access

      Book Chapter

      Pages 99-112

      Ökologie und das Konstrukt >Bevölkerung< — Perspektiven aus Sozial- und Naturwissenschaft —

  5. Verflechtungen Zwischen Bevökerungswissenschaften und -Politik

    1. Front Matter

      Pages 113-113

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 115-122

      Medicinalpolicey im 20. Jahrhundert — Zur Rezeption Franz Anton Mays durch den „Sozialhygieniker“ Alfons Fischer

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 123-132

      „Ehegesundheit“ als bevölkerungspolitisches Problem. Internationale Dimensionen von Diskussion und Gesetzgebung in der Weimarer Republik

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 133-146

      Arbeits- und Erwerbsfähigkeit und das Recht auf Leben. Der >Wert des Menschen< in der Psychiatrie nach dem Ersten Weltkrieg

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 147-161

      Die Vorstellung vom „besseren Menschen“. Populäre eugenische Schriften in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Deutschland um 1930

    6. No Access

      Book Chapter

      Pages 163-179

      Gesundheitserziehung in der Schule vom Kaiserreich bis zur Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg

  6. Bevökerungswissenschaften und -Forschung 1933–1945

    1. Front Matter

      Pages 181-181

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 183-199

      Agrarsoziologie und Agrarpolitik im Dritten Reich

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 201-213

      „Rasse“ und Vererbung: Otmar von Verschuer (1896–1969) und der „wissenschaftliche Rassismus“

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 215-222

      Gerhard Mackenroth: „Deutsches Wirtschaftsleben“ — Die Darstellung einer „Begründungskette“ zwischen Rasse und Wirtschaft

    5. No Access

      Book Chapter

      Pages 223-232

      Jugend und „junge Generationen“ um 1930: Gerhard Mackenroths generationelle Ortsbestimmung als 30-Jähriger

    6. No Access

      Book Chapter

      Pages 233-264

      Wissenschaftsmilieus und Ethnopolitik im Rumänien der 1930/40-er Jahre

  7. Herausforderungen in den Bevölkerungswissenschaften Nach 1945

    1. Front Matter

      Pages 265-265

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 267-281

      „Bevölkerungsbilanzen“ und „Vertreibungsverluste“. Zur Wissenschaftsgeschichte der deutschen Opferangaben aus Flucht und Vertreibung

previous Page of 2