2006

Akteur Gehirn — oder das vermeintliche Ende des handelnden Subjekts

Eine Kontroverse

Editors:

ISBN: 978-3-531-14930-1 (Print) 978-3-531-90321-7 (Online)

Table of contents (17 chapters)

  1. Front Matter

    Pages 1-6

  2. Akteur Gehirn — oder das vermeintliche Ende des sinnhaft handelnden und kommunizierenden Subjekts

    1. No Access

      Book Chapter

      Pages 7-15

      Akteur Gehirn — oder das vermeintliche Ende des sinnhaft handelnden und kommunizierenden Subjekts

  3. Neurowissenschaftliche Positionen

    1. Front Matter

      Pages 17-17

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 19-30

      Können wir unser eigenes Gehirn als Gehirn erkennen?

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 31-44

      Gene, Meme, „freier Willer”: Persönlichkeit als Produkt von Nervensystem und Umwelt

  4. Die Frage nach der Willensfreiheit — Konsequenzen für die Socialwissenchaften

    1. Front Matter

      Pages 45-45

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 47-60

      Die kausale Relevanz des Mentalen — Illusion oder Realität?

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 61-77

      Das neuronale Korrelat und Max Webers Konzept der soziologischen Kausalerklärung Warum die Neurowissenschaft keine Konkurrentin der Soziologie ist

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 79-97

      Wie viel Freiheit braucht die sinnverstehende Soziologie?

  5. Sociales Handeln und Intentionalität

    1. Front Matter

      Pages 99-99

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 101-119

      Die Bedeutung des Handelns — Zum Verhältnis von Wissenssoziologie und neuropsychologischer Hirnforschung

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 121-135

      Sinnverstehende Soziologie, Neurobiologie und die Mathematik des Gehirns

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 137-155

      Wer entscheidet, wer entscheidet? Fragen zur Theorie und Empirie zugerechneter Intentionalität

  6. Sociale Phänomene außerhalb kognitiver Kontrolle: Emotion, intuitives Verstehen und Kreativität

    1. Front Matter

      Pages 157-157

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 159-171

      Emotionen zwischen Amygdala und sozialer Semantik

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 173-187

      Sichern Spiegelneurone die Intersubjektivität?

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 189-204

      Was bleibt vom göttlichen Funken ? Über die Logik menschlicher Kreativität

  7. Das Ich in Psychologie und Psychoanalyse

    1. Front Matter

      Pages 205-205

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 207-226

      The Psychobiology of Dissociative Identity Disorder

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 227-237

      Es- Ich- Überich oder entzweites Ich? Eine Kontroverse, die neurowissenschaftlich nicht zu entscheiden ist

    4. No Access

      Book Chapter

      Pages 239-260

      Das Trauma der Hirnforschung — Der Einzug der Neurobiologie in die psychoanalytische Traumatologie als Symptom der gesellschaftlichen Naturalisierung des Subjektiven

  8. Die Neurowissenchaften als Gegenstand socialwissenchaflicher Analyse

    1. Front Matter

      Pages 261-261

    2. No Access

      Book Chapter

      Pages 263-285

      Die Du-Perspektive in der Hirnforschung

    3. No Access

      Book Chapter

      Pages 287-303

      Hirnforscher als Neurosoziologen? Eine Debatte zum Freien Willen im Feuilleton

  9. Back Matter

    Pages 305-316