, Volume 36, Issue 2, pp 175-190

Die Kompetenzenbilanz — ein Verfahren zur Förderung eigenverantwortlichen Handelns?

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Es wird ein Coaching-Verfahren vorgestellt, das eine Ergründung und Beschreibung der Kompetenzen von Personen ermöglicht, um berufliche Um-und Neuorientierungsprozesse zu erleichtern. Es wird erwartet, dass das Bewusstsein der eigenen Stärken eine wesentliche Voraussetzung für eigenverantwortliches Handeln ist. Die empirische Überprüfung zeigt, dass die „Kompetenzenbilanz“ sich positiv auf bestimmte Konstrukte auswirkt, die als Korrelat bzw. Vorbedingungen von eigenverantwortlichem Handeln betrachtet werden können: die Neigung, Situationen proaktiv zu gestalten sowie das Selbstkonzept eigener Fähigkeiten und die internale Kontrollüberzeugung werden gestärkt; unter bestimmten Voraussetzungen schwächen sich externale Kontrollüberzeugungen ab.

Abstract

A coaching approach is presented that allows a description of a persons competences to facilitate occupational orientation processes. It is expected that the knowledge of ones own competences is a precondition for self responsible behaviour. Empirical investigation shows that „Taking stock of competences“ has positive implications on some constructs that can be assumed as correlates or preconditions of self responsible behaviour: proactivity, the self-concept of own abilities and internal locus of control increased during the coaching process. Under certain circumstances we find a reduction of external locus of control.