Evaluation eines Präventionskonzepts im Setting Grundschule

Rückenschmerzen vorbeugen mit der „Rücken Kult-Tour“
Schule

DOI: 10.1007/s11553-008-0152-y

Cite this article as:
Groll, C., Heine-Goldammer, B. & Zalpour, C. Praev Gesundheitsf (2009) 4: 51. doi:10.1007/s11553-008-0152-y

Zusammenfassung

Hintergrund

Zunehmend mehr Grundschulkinder leiden unter Rückenschmerzen. Risikofaktoren dafür sind insbesondere Bewegungsmangel und eine geringe körperliche Fitness, aber auch Haltungsschäden stehen im engen Zusammenhang mit den Schmerzen. In dem Präventionskonzept „Rücken Kult-Tour“ werden sowohl Kinder, als auch Eltern und Lehrer geschult.

Studiendesign

Es wurde eine kontrollierte Studie in 5 Grundschulen mit insgesamt 205 Kindern durchgeführt. Die Interventionsgruppe wurde in 8 Doppelstunden von einem Physiotherapeuten geschult, während die Kontrollgruppe keine Intervention erhielt. Ebenfalls wurden die Eltern der Interventionsklassen und alle Lehrer geschult.

Ergebnisse

Die Kinder der Versuchgruppe zeigten im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant bessere Ergebnisse bzgl. des Wissens über die Wirbelsäule und des rückengerechten Verhaltens.

Schlussfolgerung

Das Präventionskonzept „Rücken Kult-Tour“ hat einen positiven Einfluss auf das Wissen der Kinder, was Grundlage für das rückengerechte Verhalten ist.

Schlüsselwörter

Rückenschmerz Kinder Rücken Kult-Tour Prävention 

Evaluation of a prevention concept in the primary school setting

Prevent back pain with the “Rücken Kult-Tour”

Abstract

Background

The number of primary school children with back pain is increasing. A lack of movement and poor physical activity are risk factors, but there is also a relationship between postural deformity and back pain. A prevention concept (Rücken Kult-Tour) has been introduced that includes back care education for pupils, teachers, and parents.

Methods

A controlled trial included 205 children from the third and fourth classes of primary schools. The intervention group was trained and educated eight times for 90 min by a physiotherapist. The control group received no intervention. The parents of those in the intervention group and all teachers were also educated.

Results

The children in the intervention group showed significantly better results in relation to knowledge about spine and back care than those in the control group did.

Conclusion

This prevention concept has a positive effect on the knowledge of primary school children and can be the basis for back-care behaviours.

Keywords

Back pain Child Rücken Kult-Tour Prevention 

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2009

Authors and Affiliations

  1. 1.FachhochschuleOsnabrückDeutschland
  2. 2.Praxis für PhysiotherapieNeussDeutschland
  3. 3.Fachhochschule OsnabrückSCIPOS – Science in Physiotherapy and Osteopathy, University of Applied Sciences OsnabrückOsnabrückDeutschland

Personalised recommendations