Originalien

Der Pathologe

, Volume 35, Issue 2, pp 182-190

Vorschläge zur standardisierten Abfassung von Obduktionsberichten

  • C. WittekindAffiliated withInstitut für Pathologie, Universitätsklinikum Leipzig Email author 
  • , J.-O. HabeckAffiliated withZentrum für Histopathologie
  • , T. GradistanacAffiliated withInstitut für Pathologie, Universitätsklinikum Leipzig

Zusammenfassung

Der Rückgang der Obduktionen nicht nur in Deutschland wurde auf verschiedene Gründe zurückgeführt. Zu diesen Gründen gehörten v. a. vonseiten der Kliniker Klagen über einen uneinheitlichen Aufbau der Obduktionsberichte. Diese fehlenden Ansätze zu einer Standardisierung mindern die Aussagekraft und Vergleichbarkeit von Obduktionsberichten nicht nur zwischen verschiedenen Institutionen, sondern auch innerhalb einer Institution. Um eine Vereinheitlichung zu fördern, werden Vorschläge für eine Standardisierung von Obduktionsberichten vorgelegt. Diese Vorschläge bauen auf einer Modultechnik auf, die grundsätzlich in einzelnen Institutionen, die diese Module verwenden, Raum für Modifikationen lassen.

Schlüsselwörter

Aussagekraft Vergleichbarkeit Standards Module Modifikationen

Proposals for standardization of autopsy reports

Abstract

The decline in the number of autopsies not only in Germany has been attributed to several reasons. Complaints of clinicians about a non-uniform layout of autopsy reports may be one important reason. The lack of initiatives concerning standardization of autopsy reports contributes to a poor comparability of autopsy reports from different institutions and even within one institution. In order to promote harmonization of a protocol for autopsy results proposals for a standardization of autopsy protocols are given. These proposals are based on using modules for different parts of the autopsy protocols, thus giving different institutions the possibility to modify these modules.

Keywords

Expert testimony Comparability Standards Modules Modifications