, Volume 42, Issue 4, p 217
Date: 22 Mar 2013

Publizieren in Der Orthopäde – nutzt das der Karriere?

This is an excerpt from the content

Angeregt durch ein Telefongespräch mit einem jungen, wissenschaftlich tätigen Kollegen möchten wir zum Thema „Publizieren in Der Orthopäde – nutzt das der Karriere?“ Stellung nehmen.

Der Orthopäde ist gelistet. Nur Arbeiten, die zwei Begutachtungen passiert haben, dürfen in dieser Fachzeitschrift erscheinen. Dies gilt ausdrücklich auch für die Leitthemenhefte. Kurzfassungen in englischer Sprache sind über Suchmaschinen wie PubMed weltweit abrufbar. Als Zeitschrift in deutscher Sprache und damit mit einer zahlenmäßig begrenzten Leserschaft hat Der Orthopäde es schwer mit den Impaktfaktoren der großen englischsprachigen Journale zu konkurrieren. Sein Impaktfaktor liegt seit Jahren um 0,5. Der Orthopäde ist eine im deutschsprachigen Raum bekannte und weitverbreitete Zeitschrift. Arbeiten in Der Orthopäde verbessern damit den Bekanntheitsgrad des Autors in einem für ihn relevanten Kollegenkreis. Unsere Leitthemen ermöglichen eine kompakte, aktuelle und hochklassige Fortbildung zum jeweilig