, Volume 155, Issue 3, pp 287-288

Erlernen von Geschmack und Geruch

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access
This is an excerpt from the content

Zu Recht fragt man sich, wie Kinder Geschmack und/oder Geruch erlernen. Einiges ist bekannt: Im letzten Trimenon trinkt ein gesundes Kind etwa 1 l Amnionflüssigkeit/Tag. Diese hat das Kind selbst produziert, es ist sein Urin. In diesen gehen sowohl volatile (flüchtige) Geruchsstoffe ein, als auch Gerüche, die in Flüssigkeiten gebunden sind und erst beim Schlucken bedeutsam werden.

Tierversuche und Modellvorstellungen

Das Monell Chemical Senses Center in Philadelphia, PA, USA, ist das weltgrößte Zentrum zur Erforschung von Geruch und Geschmack. Die beiden Leiter Gary K. Beauchamp und die für Fortbildung und Fragen der Kindheit zuständige Julie A. Mennella beschäftigen sich seit Jahren mit der Erforschung des Geschmacklernens [1, 2, 3, 4, 5, 7]. Sie sind beide Biologen und deshalb mit Tierversuchen vertraut. Diese werden im Institut z. B. mit genetisch veränderten Nagern, die z. B. bitter nicht schmecken können, fortgesetzt.

Klinik

In der klinischen Praxis fiel vor Jahren auf, dass Frühgebor