Der Internist

, Volume 47, Supplement 1, pp S14–S19

Pneumonie – erregerbasierte oder konstellationsbasierte Therapie?

Authors

    • Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie, Charite, Campus Virchow Klinikum
  • T. Welte
    • Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie, Charite, Campus Virchow Klinikum
  • N. Suttorp
    • Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Infektiologie und Pneumologie, Charite, Campus Virchow Klinikum
Individualisierte Therapie – ein Paradigmenwechsel?

DOI: 10.1007/s00108-006-1623-x

Cite this article as:
Kuhnke, A., Welte, T. & Suttorp, N. Internist (2006) 47: S14. doi:10.1007/s00108-006-1623-x
  • 49 Views

Zusammenfassung

Die ambulant erworbene Pneumonie ist eine der häufigsten Infektionserkrankungen mit hoher Morbidität und Letalität. Eine frühzeitige adäquate Antibiotikatherapie bestimmt die Prognose des Patienten. Der auslösende Erreger ist bei Beginn der Therapie nur selten bekannt. Die Wahl des Antibiotikums hängt daher vom antizipierten Erregerspektrum ab, das sich aus der lokalen Erreger- und Resistenzsituation ableitet. Daneben bestimmen jedoch individuelle Risikofaktoren (Alter, Schwere der Erkrankung, Komorbidität, antibiotische Vorbehandlung) die Sterblichkeitswahrscheinlichkeit des Patienten. Diese müssen bei der Therapieplanung berücksichtigt werden; aus einer erregerbasierten wird eine konstellationsbasierte Behandlung.

Schlüsselwörter

Ambulant erworbene PneumonieErregerbasierte TherapieKonstellationsbasierte Therapie

Pneumonia – pathogen-based or constellation-based therapy?

Abstract

Community-acquired pneumonia is one of the most frequent infectious diseases with high morbidity and mortality. Early and sufficient antibiotic treatment is crucial for the prognosis of the patient. The underlying pathogens are mostly unknown at the onset of symptoms. The choice of antibiotic treatment depends on the suspected pathogens, derived from the typical germs and the typical resistances in a certain area. In addition, individual risk factors, such as age, severity of the diseases, comorbidities, and previous antibiotic treatment have a major impact on the probability of dying for an individual patient. These factors must be considered at the beginning of any treatment. Pathogen-based treatment has to be switched to constellation-based treatment.

Keywords

Community acquired pneumoniaPathogen-based therapyConstellation-based therapy

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2006