, Volume 63, Issue 10, pp 801-807
Date: 26 Sep 2012

Psoriasis im Kindes- und Jugendalter

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Hintergrund

Ziel der vorliegenden wissenschaftlichen Studie ist die Deskription der aktuellen Versorgungssituation von Kindern und Jugendlichen mit Psoriasis in Deutschland.

Methoden

Die Erhebung von Primärdaten zur Psoriasis bei Kindern und Jugendlichen (≤ 18) wurde bei zufällig ausgewählten Dermatologen und Pädiatern aus dem gesamten Bundesgebiet durchgeführt. Die teilnehmenden Ärzte konnten 1 bis 3 Patienten aus dem Behandlungszeitraum 2009 in die Studie einschließen.

Ergebnisse

Die Rücklaufquote der Befragung betrug 9,7% bei Dermatologen und 1,9% bei den Pädiatern. Die Untersuchung hat gezeigt, dass die eingeschlossenen Kinder und Jugendlichen (n = 244) mit Psoriasis überwiegend beim Dermatologen behandelt werden. Betrachtet man die Therapieansätze, so wurden 79,9% der Patienten topisch, 7,5% physikalisch und 5,0% systemisch behandelt.

Schlussfolgerung

Die juvenile Psoriasis im Kindes- und Jugendalter wird überwiegend von Dermatologen behandelt. Die meisten Kinder und Jugendlichen werden mit topischen Kortikosteroiden therapiert. Die juvenile Psoriasis stellt für den behandelnden Arzt eine therapeutische Herausforderung dar. Weitere Studien zur Versorgungssituation von Kindern und Jugendlichen mit Psoriasis sind notwendig.

Abstract

Background

The aim of the present scientific study is the description of the current healthcare situation for children and adolescents with psoriasis in Germany.

Methods

Data on psoriasis in children and adolescents (≤ 18) was obtained from randomly selected dermatologists and pediatricians throughout Germany. The participating doctors could include 1–3 patients from the year 2009 into the study.

Results

The response rate to the survey was 9.7% for dermatologists and 1.9% for pediatricians. The study shows that psoriatic children and adolescents (n = 244) are treated primarily by dermatologists. With regard to the therapy approaches, 79.9% of the children and adolescents were treated with topical agents, 7.5% with physical modalities and 5.0% with systemic agents.

Conclusion

Psoriasis in childhood and adolescence is treated predominantly by dermatologists. Most of the patients were treated with topical corticosteroids. Childhood psoriasis is still a therapeutic challenge and further studies about the healthcare situation are necessary.