, Volume 16, Issue 1 Supplement, pp S46-S47

Efficacy of perioperative prophylaxis with ciprofloxacin or cefazolin in colorectal surgery

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

35, respectively 36 patients undergoing colorectal surgery received perioperative prophylaxis with 200 mg ciprofloxacin i.v. 12-hourly for one day (group I) or with 2 g cefazolin i.v. 12-hourly for three days (group II). Additionally all patients received 500 mg metronidazole eight-hourly for one day. 34, respectively 36 patients could be evaluated. One patient had to be excluded because he developed swelling of the forearm immediately after start of the ciprofloxacin infusion so that the drug was stopped and the patient was treated with cefazolin. He was evaluable for tolerability but not for efficacy. In group I, three patients developed complications in wound healing, two of them with infections; in group II the respective figures were five with three infections. Both regimens can be recommended for perioperative use to prevent bacterial infections, ciprofloxacin having the advantage of low dose (2 × 200 mg) and short duration of treatment (one day).

Zusammenfassung

35 bzw. 36 Patienten erhielten während eines kolorektalen Eingriffes perioperativ 200 mg Ciprofloxacin i.v. 12stündlich einen Tag lang (Gruppe I) bzw. 2,0 g Cefazolin i.v. 12stündlich drei Tage lang (Gruppe II). Alle Patienten erhielten zusätzlich 500 mg Metronidazol achtstündlich einen Tag lang. 34 bzw. 36 Behandlungsverläufe konnten ausgewertet werden. Ein Patient mußte wegen einer Schwellung des Unterarmes nach Beginn der Ciprofloxacin-Infusion ausgeschlossen werden. Das Präparat wurde abgesetzt und der Patient mit Cefazolin behandelt; in der Verträglichkeitsbewertung ist er enthalten. In Gruppe I hatten drei Patienten eine gestörte Wundheilung, zwei von Ihnen mit einer Infektion. In Gruppe II waren es fünf Patienten mit drei Infektionen. Beide Antibiotika können zur Verhinderung von Infektionen für die perioperative Gabe empfohlen werden, wobei Ciprofloxacin den Vorteil der niedrigen Dosierung (2 × 200 mg) und der kurzen Dauer hat (1 Tag).