, Volume 75, Issue 3, pp 231-235

A geodesic constant method for computing high-frequency mutual coupling between antennas on general quadric cylinders

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Contents

A Geodesic Constant Method (GCM) is outlined which provides a common approach to ray tracing on quadric cylinders in general, and yields all the surface ray-geometric parameters required in the UTD mutual coupling analysis of conformal antenna arrays in the closed form. The approach permits the incorporation of a shaping parameter which permits the modeling of quadric cylindrical surfaces of desired sharpness/flatness with a common set of equations. The mutual admittance between the slots on a general parabolic cylinder is obtained as an illustration of the applicability of the GCM.

Übersicht

Dargelegt wird eine geodätische Konstanten-Methode (GKM), die einen gemeinsamen Zugang zur Strahlverfolgung auf allgemeinen Zylindern zweiter Ordnung bietet. Sie liefert sämtliche strahlengeometrischen oberflächenbezogenen Parameter, die in der Uniformen Geometrischen Beugungstheorie (UTD) für die wechselseitige Kopplungsanalyse konformer Antennenarrays benötigt werden, in geschlossener Form. Der Zugang gestattet die Einbeziehung eines Formparameters, der die Modellierung von Zylinderflächen zweiter Ordnung mit gewünschter Spitzigkeit/Flachheit durch ein und dasselbe Gleichungssystem zuläßt. Die erhaltene wechselseitige Admittanz zwischen Schlitzen auf einem allgemeinen parabolischen Zylinder dient zur Veranschaulichung der Anwendbarkeit der GKM.