Zeitschrift für Physik

, Volume 40, Issue 1, pp 117–133

Der Comptoneffekt nach der Schrödingerschen Theorie

Authors

  • W. Gordon
Article

DOI: 10.1007/BF01390840

Cite this article as:
Gordon, W. Z. Physik (1926) 40: 117. doi:10.1007/BF01390840

Zusammenfassung

Die beim Comptoneffekt ausgestrahlten Frequenzen und Intensitäten werden nach der Schrödingerschen Theorie berechnet. Die quantentheoretischen Größen ergeben sich als geometrische Mittel aus den klassischen Größen des Anfangs- und Endzustandes des Prozesses.

Copyright information

© Springer-Verlag 1926