, Volume 181, Issue 5, pp 379-385

Bestimmung von Weizengliadinen in Lebensmitteln mittels ELISA

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Summary

Two Sandwich-ELISA methods suitable for quantitative determination of wheatα-gliadin and whole gliadin (i.g.α-,β-, andγ-gliadin) in unheated gluten-containing and gluten-free foods are described. An optimal method for extraction of gliadin from foods was developed. Foods are extracted with 70% ethanol except those containing cocoa, where 3M-urea and 10% casein were added prior to extraction. Wheat flours are extracted at room temperature or at 40 °C, gluten-free foods at 40 °C. The recovery of added gliadin (0.1% wheat flour) is at least 80% in foods without cocoa, at least 70% in cocoa-containing foods (1% wheat flour added). Both methods are highly specific for wheat, cross-reactions e.g. with rye are insignificant. The sensitivity assay of the assay in buffer is 0.5 ng/mlα-gliadin an 10 ng/ml whole gliadin and it can be decreased by prolonged incubation with sample. The unspecific effect of food components is discussed; it can be eliminated to a large extent.

Zusammenfassung

Es werden zwei Sandwich-ELISA-Teste zur quantitativen Bestimmung vonα-Gliadin und Gesamtgliadin resp.α-,β- andγ-Gliadin in unerhitzten glutenhaltigen and glutenfreien Lebensmitteln beschrieben. Optimale Bedingungen für die Extraktion von Gliadin aus Lebensmitteln werden entwickelt. Als Extraktionsmittel wird 70% Ethanol verwendet, für kakaohaltige Produkte wird aber ein Zusatz von Casein and Harnstoff empfohlen. Weizenmehle werden bei Raumtemperatur oder bei 40 °C, glutenfreie Produkte bei 40 °C extrahiert. Die Wiederfindungsraten von zugesetztem Weizenmehl liegen bei einem Zusatz von 0,1% Weizen bei über 80%, in kakaohaltigen Produkten (Zusatz von 1% Weizen) bei über 70%. Beide Teste sind gleichermaßen hochspezifisch für Weizen, die Kreuzreaktion mit z. B. Roggen ist ohne praktische Bedeutung. Die Nachweisgrenze im Puffer beträgt 0,5 ng/mlα-Gliadin and 10 ng/ml Gesamtgliadin; these kann durch eine verlängerte Inkubation mit der Probe herabgesetzt werden. Störungen im ELISA-Test durch gewisse Lebensmittelkomponente werden diskutiert; die Störungen können weitgehend eliminiert werden.