, Volume 2, Issue 2, pp 53-58

Leukemias

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Abstract

Leukemias are a heterogeneous group of blood diseases in all age groups. Leukemias have traditionally served as models for tumor diseases. The term was coined in 1847 to report patients with what was later recognized to be chronic myeloid leukemia (CML). The elucidation of CML pathogenesis led to a rationally designed therapy targeted at the cause of the disease. Life expectancy of CML has increased to a median of > 25 years.

Advances have been made with molecular characterization and therapy also in the other leukemias. Progress is facilitated by new modes of cooperation, such as the European LeukemiaNet which comprises leukemia study groups and their interdisciplinary partner groups in 33 countries caring for some 10,000 leukemia patients across Europe.

Zusammenfassung

Leukämien sind eine heterogene Gruppe von Blutkrankheiten in allen Altersgruppen. Leukämien dienen traditionell als Modell für Tumorerkrankungen. Der Begriff „Leukämie“ wurde 1847 für Patienten mit, wie später erkannt wurde, chronischer myeloischer Leukämie (CML) geprägt. Die Aufklärung der CML-Pathogenese führte zu einer rational entwickelten, molekular gezielten Therapie gegen die Krankheitsursache. Die Lebenserwartung bei CML hat sich dadurch im Median auf > 25 Jahre verlängert.

Neue Erkenntnisse wurden auch bei der molekularen Charakterisierung und Therapie der anderen Leukämien gewonnen. Weitere Fortschritte werden durch moderne Kooperationsmodelle wie das European LeukemiaNet, das Leukämiestudiengruppen und ihre interdisziplinären Partnergruppen in 33 Ländern zusammenführt, erleichtert. Die Gruppen behandeln europaweit mehrere 10 000 Leukämiepatienten.

Grand Rounds, Heidelberg, September 25, 2007.