Im Focus Onkologie

, Volume 15, Issue 6, pp 52–59

Prognosefaktoren und Erstlinientherapie

Chronische myeloische Leukämie

Authors

    • III. Medizinische Klinik, Hämatologie und Internistische OnkologieUniversitätsmedizin Mannheim
  • Manuel Barreto Miranda
Zertifizierte Fortbildung

DOI: 10.1007/s15015-012-0293-x

Cite this article as:
Saußele, S. & Miranda, M. Im Focus Onkologie (2012) 15: 52. doi:10.1007/s15015-012-0293-x
  • 9 Views

Für Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie ist eine kausale Therapie mit Tyrosinkinase-Inhibitoren Standard. Die optimale Kombination und Dosierung der Substanzen aus erster und zweiter Generation ist allerdings noch Gegenstand der Forschung. Ob und wann die Therapie anschlägt, lässt sich dabei mithilfe von Prognosefaktoren beurteilen.

Copyright information

© Urban & Vogel 2012