pädiatrie: Kinder- und Jugendmedizin hautnah

, Volume 26, Issue 3, pp 177–184

Oberstes Ziel ist Anfallsfreiheit

State of the Art bei der antikonvulsiven Pharmakotherapie
  • Bernhard J. Steinhoff
Fortbildung

DOI: 10.1007/s15014-014-0377-5

Cite this article as:
Steinhoff, B.J. pädiatr. hautnah (2014) 26: 177. doi:10.1007/s15014-014-0377-5
  • 8 Downloads

Trotz der Einführung und Verbesserung verschiedenster Therapiemöglichkeiten, v. a. der Epilepsiechirurgie, aber auch der ketogenen Diät oder Stimulationsverfahren, ist und bleibt die medikamentöse Behandlung die Standardtherapie bei den meisten Epilepsiepatienten. Dabei hat sich durch die Generation neuerer Antikonvulsiva seit 1992 allerdings nicht wirklich nennenswert häufiger eine dauerhafte und verlässliche Anfallsfreiheit erreichen lassen.

Copyright information

© Urban & Vogel 2014

Authors and Affiliations

  • Bernhard J. Steinhoff
    • 1
  1. 1.Epilepsiezentrum KorkKehl-KorkDeutschland