, Volume 156, Issue 7, p 34
Date: 16 Apr 2014

Foudroyante Infektion bei diabetischem Fußsyndrom

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access
This is an excerpt from the content
Prof. Dr. med. H.S. Füeßl Isar-Amper- Klinikum, Klinik München-Ost, Haar
Diabetischer Fuß, Entwicklung von Tag 1 bis Tag 10.
© NEJM 2013;369:2252

_ Bei einem 50-jährigen Patienten mit schlecht eingestelltem Typ-2-Diabetes (HbA1c 10,5%) und diabetischer Polyneuropathie trat im Bereich des lateralen Mittelfußes rechts eine entzündliche Rötung auf. Der Patient führte diese Veränderung auf das Tragen neuer Schuhe zurück. Im weiteren Verlauf fotografierte er den Befund zweimal täglich, in der Hoffnung, dass es sich zurückbilden würde. Am Tag 1 bestand ein Erythem, am Tag 3 kamen Blasen hinzu und am Tag 6 war ein einschmelzender Abszess entstanden, der bereits am Tag 10 ein operatives Debridement erforderte. In der Gewebekultur waren Enterobacter cloacae und Streptococcus agalactiae nachweisbar.

Auch nach drei Jahren völlig rezidivfrei.
© NEJM 2013;369:2252

Unter antibiotischer Therapie bildete sich die Infektion in den folgenden drei Wochen zurück. Im Verlauf