Sportwissenschaft

, Volume 43, Issue 3, pp 166–180

Auswirkungen von körperlicher Aktivität auf demenzielle Erkrankungen

Bewertung von Bewegungskonzepten kontrollierter und randomisierter Interventionsstudien
Hauptbeiträge

DOI: 10.1007/s12662-013-0295-7

Cite this article as:
Scharpf, A., Servay, S. & Woll, A. Sportwiss (2013) 43: 166. doi:10.1007/s12662-013-0295-7

Zusammenfassung

In der Literatur finden sich Hinweise, dass Sport eine positive Auswirkung auf demenzielle Erkrankungen hat. Allerdings weisen aktuelle Studien keine einheitliche Struktur in Bezug auf Durchführung und Auswertung auf, sodass die Ergebnisse nur schwer bewertet und kaum miteinander verglichen werden können. Daher wurden die Studien in diesem Review in einzelne Komponenten eingeteilt, die getrennt voneinander betrachtet wurden. Dabei hat sich gezeigt, dass sich ein optimales Trainingsprogramm für Personen mit demenziellen Erkrankungen über einen Mindestzeitraum von 4 Monaten erstreckt, in dem 2- bis 3-mal wöchentlich körperliche Aktivität durch qualifiziertes Fachpersonal angeleitet wird. Das Trainingsprogramm sollte sich aus mindestens 2 der 3 Komponenten Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht zusammensetzen. Um die vorliegenden Ergebnisse zu bestätigen, sind weitere Untersuchungen mit vergleichbarem Studiendesign und homogener Gruppenzusammensetzung notwendig.

Schlüsselwörter

Körperliche Aktivität Demenz Intervention Motorische Fähigkeiten Kognition 

Effects of physical activities on dementia diseases

Evaluation of movement conceptions in controlled and randomized intervention studies

Abstract

There is evidence for a positive influence of physical activity on dementia. However, the study design and data processing of current studies on physical activity in patients with dementia are heterogeneous, which makes it difficult to evaluate and compare their results. In our review, we categorized the studies based on different aspects of the training interventions and discussed these aspects in detail. Based on the existing literature, the length of an ideal training program is at least 16 weeks with two to three training sessions per week and qualified supervision and instruction. The workout program should contain at least two of the three components strength, endurance and balance. These recommendations should be confirmed in future studies with comparable study designs and homogeneous patient groups.

Keywords

Physical activity Dementia Intervention Motor abilities Cognition 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachgruppe SportwissenschaftUniversität KonstanzKonstanzDeutschland
  2. 2.Institut für Sport und Sportwissenschaften (IfSS), Karlsruher Institut für TechnologieKarlsruheDeutschland