, Volume 2, Issue 3, pp 447-466

Themenmanagement von politischen Sprechern und Kommunikationsberatern unter den Bedingungen der Bonner und der Berliner Republik

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Der Beitrag untersucht in zeitvergleichender Perspektive die Bewertung von Strategien des Themenmanagements durch politische Sprecher und Kommunikationsberater. Dazu werden die in zwei Befragungen ermittelten Aussagen hochrangiger politischer Sprecher Mitte der 1990er Jahre und im Jahr 2008, d. h. vor und nach dem Regierungsumzug, systematisch verglichen. Es zeigt sich, dass die Bewertungen der Akteure das jeweilige Kommunikationsumfeld der „Bonner“ bzw. der „Berliner Republik“ widerspiegeln: Sprecher und Berater der „Berliner Republik“ orientieren sich bei ihrem politischen Themenmanagement stärker an medialen Logiken. Zudem lassen sich auch innerhalb der Gruppe der Berliner Sprecher und Berater je nach beruflicher Sozialisation unterschiedliche Einschätzungen nachweisen.

Abstract

The article investigates how strategies of political issue management have evolved over time in the evaluation of German political spokespeople and communication consultants. To reflect the change following the move of the seat of government from Bonn to Berlin, results of two surveys among elite political spokespeople and consultants in the mid 1990s and 2008 are compared. The results show that actors’ evaluations reflect the “communication environment” of the “Bonn” and the “Berlin Republic” respectively: Spokespeople and consultants in the “Berlin Republic” adjust their management of political issues to meet the media logic to a higher degree. Within the group of Berlin spokespeople and consultants, attitudes also vary in accordance to actors’ professional socializations.