, Volume 21, Issue 2, pp 223-233

Aspekte zur Diversität der Polychaeta (Annelida) unter besonderer Berücksichtigung der Publikationen von Volker Storch nebst der Beschreibung einer neuen Art der Ampharetidae

Zusammenfassung

Hintergrund und Ziel Unter dem Begriff Biodiversität versteht man heute sowohl die eigentliche Artenvielfalt als auch die biologische Vielfalt auf supra- und subspezifischen Ebenen. Der Artikel beleuchtet am Beispiel der Polychaeta Aspekte der Vielfalt in diesem Sinne. Dabei nimmt er besonderen Bezug auf das wissenschaftliche Werk zu Borstenwürmern von Volker Storch. Aus Anlass seines 65. Geburtstages wird die Beschreibung einer neuen Art Volker Storch gewidmet.

Ergebnisse In mehr als vierzig Jahren systematisch-faunistischer, histologischer, morphologischer und ultrastruktureller Forschung hat Volker Storch, neben unzähligen weiteren Tiergruppen, wesentlich zu unseren Kenntnissen über Polychaeta beigetragen. Mehrere Arten wurden von ihm oder seinen Mitarbeitern neu entdeckt und beschrieben. Morphologisch und ultrastrukturell wurden besonders intensiv die Muskulatur, das Integument, der Verdauungstrakt, Sinnesrezeptoren und Kiemen untersucht. Da von grundlegender Bedeutung, finden sich die Resultate dieser Arbeiten in den einschlägigen Handbuchreihen und Lehrbüchern wieder.

Neben der Darstellung der Biodiversität anhand der Arbeiten von Volker Storch wird eine neue Art beschrieben, Samytha storchi Reuscher & Wehe nov. spec. Die neue Art stammt aus dem nördlichen Golf von Akaba, Rotes Meer, Jordanien.

Diskussion und Schlussfolgerungen Die Zusammenschau der Veröffentlichungen von Volker Storch und weiterer im Text erwähnter Literatur zeigt beispielhaft, wie unser Wissen über die Vielfalt der Polychaeta in den letzten Jahrzehnten stetig zugenommen hat. Es wird aber auch deutlich, dass die Diversität dieser Tiere in all ihren Facetten bei weitem noch nicht erfasst ist. Bei etwa 13.000 bekannten Arten sind unsere Kenntnisse der Morphologie erwartungsgemäß nur exemplarischer Natur. Insbesondere was die Artenvielfalt und Phylogenie anbelangt offenbaren die fortlaufende Beschreibung neuer Arten und wechselnde Verwandtschaftshypothesen unsere Wissenslücken.

Empfehlungen und Perspektiven Zum Verständnis der Biodiversität der Polychaeta, deren Morphologie, Biologie und Phylogenie, bedarf es weiterer intensiver Forschungen. Dies erscheint umso mehr geboten vor dem Hintergrund der fortschreitenden Biodiversitätskrise.

Abstract

Background, aim, and scope Nowadays, the term “biodiversity” stands not only for the diversity of species, but also for the diversity found on supra- and subspecies level. The article highlights some aspects of polychaete diversity in this broad meaning and thereby especially considers the scientific work on polychaetes by Volker Storch. On the occasion of his 65th birthday, a new species is named for Volker Storch.

Results In more than forty years of systematical, faunistical, histological, morphological, and ultrastructural research, Volker Storch has been contributing tremendously to our knowledge of Polychaeta, not to name all the other animal groups. Several species have been newly described by him and his collaborators. His studies focused on the morphology and ultrastructure of the musculature, integument, alimentary tract, sensory cells, and gills. Of basic importance, the results of this research are considered in renowned handbook series and text books.

Besides the account on biodiversity on the basis of Volker Storch’s publications, a new species is described, Samytha storchi Reuscher & Wehe nov. spec. The new species was found in the northern Gulf of Aqaba, Red Sea, Jordan.

Discussion and conclusions The synopsis of Volker Storch’s publications and further literature cited in the text exemplifies our increasing knowledge on the diversity of polychaetes over the last decades. However, it becomes also evident that the biodiversity of these animals in all its facets is, by far, not yet assessed. Considering about 13.000 known species, our knowledge of morphology is only of exemplary nature. Especially as regards species diversity and phylogeny, the ongoing description of new species and changing phylogenies disclose our gaps of knowledge.

Recommendations and perspectives For a better understanding of the biodiversity of Polychaeta, their morphology, biology and phylogeny, further research efforts are needed. This appears to be even more important given the ongoing biodiversity crises.

Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Volker Storch gewidmet, anlässlich seines 65. Geburtstages.
Herausgeber: Henner Hollert · Thomas Braunbeck