Der MKG-Chirurg

, Volume 4, Issue 1, pp 7–15

Nanomedizin

Nanotechnologie für die Chirurgie
Leitthema

DOI: 10.1007/s12285-010-0192-0

Cite this article as:
Hieber, S. & Müller, B. MKG-Chirurg (2011) 4: 7. doi:10.1007/s12285-010-0192-0
  • 165 Downloads

Zusammenfassung

Nanomedizin bezeichnet die Anwendung der Nanotechnologie in der Medizin. Nanotechnologie basiert auf Strukturen, die 1–100 nm groß sind. Dadurch werden Materialien mit neuartigen Eigenschaften entwickelt. Die Nanotechnologie wird deshalb als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts betrachtet, von der in der Medizin, insbesondere in der Chirurgie, innovative Methoden erwartet werden. Neue Krebstherapien werden in klinischen Studien erprobt und innovative Nanotransportsysteme für Medikamente sollen eine effizientere Behandlung mit weniger Wirksubstanzen ermöglichen. Mit der Nanotechnologie wird die Medizin in eine neue Ära starten, die zukunftsträchtige Methoden in der Diagnose, Behandlung und Prävention der Patienten mit sich bringen wird. Sie bietet Werkzeuge, die auch vom Chirurgen eine effektive Weiterbildung verlangt.

Schlüsselwörter

NanomedizinNanotechnologieRegenerative MedizinWirkstofftransportBiomaterialien

Nanomedicine

Nanotechnology in surgery

Abstract

Nanomedicine is the application of nanotechnology to the medical field. Nanotechnology deals with structures in the range of 1–100 nm and focuses on the development of materials with novel properties. As a result it is considered as a key technology of the twenty-first century and promises to deliver innovative methods to medicine in general and to surgery in particular. Clinical studies will deal with nanotechnology-based cancer treatment and innovative nanocontainers for targeted drug delivery and more efficient treatment. Nanotechnology will start a new era in medicine which will offer sophisticated methods for diagnosis, therapy and prevention. These tools will be a challenge to efficient education and training of surgeons.

Keywords

NanomedicineNanotechnologyRegenerative medicineDrug delivery systemsBiomaterials

Copyright information

© Springer-Verlag 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Biomaterials Science Center der Universität BaselUniversitätsspital BaselBaselDeutschland