, Volume 8, Issue 4, pp 38-47
Date: 15 Nov 2013

Chirurgie der Schilddrüsenmalignome

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Die chirurgische Therapie der Schilddrüsenkarzinome beruht auf einer histologie- und stadienadaptierten Vorgehensweise mit hoher interindividueller Variabilität. Sie kann von rein abwartendem Verhalten bis zu ausgedehnten multiviszeralen Eingriffen reichen. Die Zusammenfassung unterschiedlicher histologischer Malignomtypen führt zu Fehleinschätzungen bei der jeweils notwendigen Anpassung der chirurgischen Radikalität. Für die chirurgische Therapie sind die Kenntnis des biologischen Verhaltens der Tumoren, der Patientengefährdung durch den Tumor oder die Therapie, aber auch ein breites chirurgisches Spektrum limitierter und ausgedehnter Resektionsverfahren im Hals- und Thoraxbereich notwendig. Die hier vorgenommenen Empfehlungen richten sich primär nach den deutschen Leitlinien der chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Endokrinologie der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie und nach eigener Erfahrung der Autoren neben der Nennung von Leitlinien anderer Arbeitsgruppen.

Interessenkonflikt

Der korrespondierende Autor gibt für sich und seine Koautoren an, dass kein Interessenkonflikt besteht.