Article

Zeitschrift für Erziehungswissenschaft

, Volume 17, Supplement 4, pp 55-78

First online:

Möglichkeiten und Grenzen systematischer Evidenzkumulation durch Forschungssynthesen in der Bildungsforschung

  • Andreas BeelmannAffiliated withAbteilung für Forschungssynthese, Intervention und Evaluation, Institut für Psychologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena Email author 

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

Im Beitrag wird eine Übersicht zu Funktionen, Potentialen und Grenzen systematischer Forschungssynthesen gegeben. Einleitend werden zunächst die Rationale und bedeutsame Entwicklungen dieses Forschungsansatzes skizziert, wobei der Schwerpunkt auf Meta-Analysen als eine prominente Form der Forschungssynthese liegt. Im Anschluss erfolgt eine Erörterung wichtiger Funktionen, indem der Mehrwert gegenüber Einzeluntersuchungen und empirischen Primärstudien herausgestellt wird. Dabei geht es u. a. um die Potentiale, empirische Evidenzen umfassender und valider abzubilden, wissenschaftliche Artefakte und forschungsmethodische Einflüsse besser kontrollieren zu können sowie um einen verbesserten Transfer von wissenschaftlichen Produkten in Praxis, Gesellschaft und Politik. Anschließend werden mögliche Probleme und Grenzen von Forschungssynthesen wie etwa Publikationsverzerrungen, Konfundierungen von bedeutsamen Ergebnismoderatoren, die Rolle der forschungsmethodischen Qualität bei der Selektion von Primärstudien und anderes diskutiert. Möglichkeiten und Grenzen werden abschließend an Beispielen aus der Bildungsforschung (z. B. Evaluation von Förder- oder Präventionsprogrammen, Lern-/Lehrforschung) illustriert.

Schlüsselwörter

Meta-Analyse Forschungssynthese Wissenschaft -Praxis-Transfer Empirische Bildungsforschung Publikationsverzerrungen Prävention Lernförderung

Potentials and limits of the systematic accumulation of evidence via systematic research synthesis within educational research

Abstract

This paper provides an overview of the functions, potentials, and limits of systematic research reviews. It first describes the rationale and gives a short history of systematic reviews focusing mainly on meta-analysis as the most prominent form of research synthesis. We than discuss several functions by highlighting the additional benefits of research syntheses compared to primary research and single studies. Potentials such as being able to picture empirical evidence more comprehensively and validly, a better control of artifacts and methodological bias, and a better transfer of research results to practice, society, and policymaking are reported. These potentials are contrasted with the problems and limits of research synthesis such as publication bias, methodological bias, and confounds between study characteristics. Finally, the potentials and limits of research synthesis are illustrated with examples from recent educational research (e.g., evaluation of preventive interventions, research on teaching and learning).

Keywords

Meta-analysis Research synthesis Translational research Empirical educational research Publication bias Prevention Promotion