, Volume 16, Issue 2, pp 333-354
Date: 04 Jun 2013

Effizienzanalysen frühkindlicher Bildungs- und Betreuungsprogramme

Rent the article at a discount

Rent now

* Final gross prices may vary according to local VAT.

Get Access

Zusammenfassung

In der sozialwissenschaftlichen Literatur liegen vielfältige Effektivitätsanalysen frühkindlicher Bildungs- und Betreuungsprogramme vor. Diese Analysen unterscheiden die Effekte dieser Programme, ohne deren Kosten miteinzubeziehen. Hier setzen Effizienzanalysen aus der Ökonomie an. In diesem Beitrag werden drei grundsätzliche Ansätze für Effizienzanalysen vorgestellt, um dann ausführlicher auf eine Möglichkeit, die Kosten-Nutzen-Analyse, einzugehen. Die Ergebnisse von Kosten-Nutzen-Analysen sind von den Parametern abhängig, welche zwischen Kosten-Nutzen-Analysen variieren können – diese werden in diesem Beitrag explizit gemacht und diskutiert. Vor dem Hintergrund, dass für deutsche Programme bisher keine umfassenden und differenzierten Kosten-Nutzen-Analysen vorliegen, werden die Möglichkeiten der Kosten-Nutzen-Analyse an Hand von drei renommierten Beispielen aus dem US-amerikanischen Forschungsraum vorgestellt: einer Kosten-Nutzen-Analyse des „Perry Preschool Programs“, des „Abecedarian Programs“ und des „Chicago Child Parent-Programs“. Wie auch andere Effizienzanalysen zeigen sie, dass frühkindliche Bildungs- und Betreuungsprogramme einer hohen Qualität, die spezifisch auf sozial benachteiligte Kinder abzielen, eine hohe Rendite haben können, diese aber wiederum von den Parametern der Kosten-Nutzen-Analyse abhängt. Der Beitrag schließt mit einem Ausblick für differenzierte Kosten-Nutzen-Analysen deutscher Programme.

Abstract

In social science literature there is a wide range of effectiveness studies for early education and care programmes for young children. But these studies usually distinguish the effects of these programmes without considering their costs. This is where efficiency analysis studies in Economics begin. This article presents three fundamental approaches to efficiency analysis before looking in more detail at one of these approaches, the cost-benefit analysis. The results of cost-benefit analysis studies depend on the parameters, which can vary between different cost-benefit analysis methods, and which are explicitly pointed out and discussed in this article. In view of the fact that there are not yet any comprehensive and differentiated cost-benefit analysis studies for German programmes, the possibilities of a cost-benefit analysis are presented by reference to three well-known examples from the research community in the USA: a cost-benefit analysis of the “Perry Preschool Program”, the “Abecedarian Program” and the “Chicago Child Parent-Program”. Like other cost-benefit analysis studies, they show that if early education and care programmes for young children are of a high quality and specifically target disadvantaged children, they can lead to great benefits, but that these benefits are dependent on the parameters of the cost-benefit analysis. The article ends by outlining possibilities for a differentiated cost-benefit analysis of German programmes.