Zeitschrift für Erziehungswissenschaft

, Volume 14, Issue 1, pp 35–59

Soziale Unterstützung beim Berufseinstieg ins Lehramt

Eine empirische Untersuchung zur Bedeutung von Mentoren und Mitreferendaren

Authors

    • Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)Humboldt-Universität zu Berlin
  • Mareike Kunter
    • Institut für PsychologieGoethe-Universität Frankfurt am Main
  • Oliver Lüdtke
    • Institut für PsychologieHumboldt-Universität zu Berlin
  • Uta Klusmann
    • Institut für PsychologieChristian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Jürgen Baumert
    • Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Schwerpunkt

DOI: 10.1007/s11618-011-0173-8

Cite this article as:
Richter, D., Kunter, M., Lüdtke, O. et al. Z Erziehungswiss (2011) 14: 35. doi:10.1007/s11618-011-0173-8

Zusammenfassung

Die Arbeit untersucht die Unterstützung von Mentoren und Mitreferendaren innerhalb des Vorbereitungsdienstes und geht der Frage nach, inwiefern die Unterstützung dieser Akteure zur beruflichen Entwicklung von Referendaren beiträgt. Die Stichprobe umfasst 551 Referendare des Faches Mathematik, die zweimal innerhalb des Vorbereitungsdienstes im Abstand von einem Jahr befragt und getestet wurden. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass sowohl die Mentoren als auch die Mitreferendare als wichtige Unterstützungsquellen wahrgenommen werden. Beide Akteure unterstützen jedoch die Referendare beim Aufbau unterschiedlicher Kompetenzaspekte. Die Befunde der Strukturgleichungsmodelle machen deutlich, dass die informationsbezogene und emotionale Unterstützung der Mentoren mit erhöhten Selbstwirksamkeitserwartungen und geringerer emotionaler Erschöpfung der Referendare einhergeht. Für die Unterstützung der Mitreferendare zeigten sich sowohl positive als auch negative Effekte.

Schlüsselwörter

AusbildungslehrkraftLehrerausbildungReferendareReferendariatSoziale Unterstützung

Social support at career entry for teachers

An empirical study on the importance of mentors and peers

Abstract

This study investigates the support that novice teachers receive from their mentors and peers during the teacher induction phase in Germany. It examines the relationship between the support of these two groups and the development of new teachers’ professional competencies. The sample comprises 551 novice teachers in mathematics, who were surveyed twice within one year during their induction period. Results show that both mentors and peers are perceived as providing important support, but that the two groups support different aspects of teaching competencies. Structural equation models indicate that informational and emotional support provided by mentors is associated with an increase in the teachers’ self-efficacy beliefs and a decline in their emotional exhaustion, whereas the support of peers has both positive and negative effects.

Keywords

ColleaguesMentorNovice teacher inductionSocial supportTeacher education

Supplementary material

https://static-content.springer.com/image/art%3A10.1007%2Fs11618-011-0173-8/MediaObjects/11618_2011_173_Fig1_HTML.gifhttps://static-content.springer.com/image/art%3A10.1007%2Fs11618-011-0173-8/MediaObjects/11618_2011_173_Fig2_HTML.gif

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften 2011